Das Theater feiert 900 Jahre Zwickau

 

Festakt im Dom ¬ 900 Jahre Zwickau

01.05.2018 ¬ 18.00 Uhr ¬ Dom St. Marien

7. Sinfoniekonzert ¬ Zwischen Dur und Moll
Im Rahmen der Festwoche 900-Jahre Zwickau

 

Johann Ludwig Krebs Sinfonia c-Moll WV 200 (Ca. 1760)
Joseph Haydn Konzert für Oboe und Orchester C-Dur Hob VIIG:C1 (Unbekannt)
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550 (1788)

Der Bach-Schüler Johann Ludwig Krebs wirkte zwischen 1737 und 1743 als Domorganist an der Zwickauer Marienkirche. Seine stürmische

Sinfonia c-Moll verbindet barocke Virtuosität mit vorklassischer Einfachheit. In jüngster Zeit bestehen Zweifel, ob Joseph Haydn tatsächlich Autor des heiteren Konzerts für Oboe und Orchester ist. Die Beliebtheit Haydns führte dazu, dass Verleger Werke anderer Komponisten unter dessen Namen veröffentlichten. Wolfgang Amadeus Mozarts vorletzte Sinfonie Nr. 40 ist seine wehmütigste und leidenschaftlichste Sinfonie. Als Triptychon bildet sie mit der heiteren Sinfonie Nr. 39 Es-Dur und der Jupitersinfonie einen Kosmos menschlicher Regungen. In fließenden Kantilenen, gewagten harmonischen und kontrapunktischen Wendungen löst er den Schmerz immer wieder in Optimismus und Resignation auf.

Dirigent  GMD Leo Siberski ¬ Solist  Juri Schmahl, Oboe (Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs)
Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau

Zwickau 3. Mai ¬ 19.30 Uhr ¬ Konzert- und Ballhaus Neue Welt
Plauen 4. Mai ¬ 19.30 Uhr ¬ Vogtlandtheater

HORCH was kommt von draußen rein
Liederabend rund um das Automobil

Die Stadt Zwickau kann auf eine facettenreiche Automobilgeschichte zurückblicken, August Horch machte die Welt von hier aus seit 1904 mobil. Es folgten Audi, Trabant und VW. Zur 900-Jahr-Feier der Stadt widmet sich nun das Schauspielensemble in amüsant-musikalischer Form der Automobilgeschichte Zwickaus und begibt sich mit dem schnellsten Auto-Hit-Quiz der Welt auf eine spannende Zeitreise von den 1950er Jahren bis ins Heute. Mit dabei sind Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Plauen-Zwickau und des Ballettensembles. Freuen Sie sich auf einen lustigen Abend mit Melodien und Texten rund um das Automobil!

Regie Franziska Ritter ¬ Musikalische Leitung Martin Eckenweber ¬ Choreografie Annett Göhre ¬ Bühne/Kostüme Susanne Ruppert 

¬ Dramaturgie Maxi Ratzkowski 

Es spielen und singen: Nadine Aßmann ¬ Julia Hell ¬ Marcel Kaiser ¬ Daniel Koch ¬ Leonard Lange
Band: Mirela Walla ¬ Thomas Böttcher ¬ Martin Eckenweber ¬ Frank Gareis ¬ Philipp Wiechert a. G. 
Ballett: Judith Bohlen ¬ Nicole Stroh ¬ Elliot Bourke ¬ Vincenzo Vitanza

Zwickau 4. Mai ¬ 19.30 Uhr ¬ Malsaal

Schumann-Marathon

Im Rahmen der 900-Jahr-Feier der Stadt Zwickau gestalten das Musiktheater- und Schauspielensemble sowie die Theaterpädagogik des Theaters Plauen-Zwickau zusammen mit dem Robert-Schumann-Konservatorium einen ganzen Tag mit abwechslungsreichen Veranstaltungen rund um das berühmteste Paar der Stadt: Clara und Robert Schumann.

9 + 1 Lieder
Musikalischer Frühschoppen von Robert Schumann

Im Schaffen Robert Schumanns nimmt das Kunstlied eine zentrale Stellung ein. In unserem musikalischen Frühschoppen nehmen sich die neun Sängerinnen und Sänger des Theaters Plauen-Zwickau des Liedschaffens des berühmtesten Sohnes der Stadt an und stellen ihr persönliches Lieblingslied von Robert Schumann vor, ohne die Liedauswahl der Kolleginnen und Kollegen zu kennen. Sind neun verschiedene der ca. 200 Lieder Robert Schumanns vertreten oder erklingt etwa neunmal dasselbe Lied in unterschiedlicher Interpretation? So oder so entsteht ein spannender und persönlicher Blick auf das Schaffen Robert Schumanns. Und noch eines ist sicher: Zum Finale dieser besonderen Matinee erklingt ein von allen Ensemblemitgliedern gemeinsam gesungener mehrstimmiger Liedsatz.
 

Mit: Maria Mitich, Sopran ¬ Nataliia Ulasevych, Sopran ¬ Johanna Brault, Mezzosopran –Jason Kim, Tenor ¬ John Pumphrey, Tenor ¬ Marcus Sandmann, Tenor ¬ Shin Taniguchi, Bariton ¬ Sebastian Seitz, Bariton ¬ Karsten Schröter, Bass – Martin Eckenweber ¬ Matthias Spindler, Klavier
 

Zwickau 5. Mai ¬ 11.00 Uhr ¬ Malsaal

Schumann für die ganze Familie
Projekt der Theaterpädagogik für die ganze Familie ¬ ab 6 Jahren

Kinder von 6 - 11 Jahren hören gemeinsam mit Eltern und Großeltern Schumanns Kinderszenen und spielen dazu in Kostümen, Requisiten und ganz viel Schminke Theater. Zuschauer sind herzlich willkommen. Die Teilnehmerzahl ist aber begrenzt. Wir bitten Sie deshalb um Voranmeldung.

Dauer 2 ½ Stunden
Zwickau 5. Mai ¬ 14.00 Uhr ¬ Theater in der Mühle

Schumann reloaded – Original und Reflexion
Lieder klassisch und modern vorgetragen ¬ In Kooperation mit dem Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau

Wie würden Robert Schumanns bekannteste Lieder und Klavierstücke heute klingen? Sängerinnen und Sänger des Theaters Plauen-Zwickau singen, von GMD Leo Siberski am Klavier begleitet, Lieder wie Der Nussbaum, Widmung, Im wunderschönen Monat Mai, Die Lotosblume und Wenn ich ein Vöglein wär in klassischer Originalversion und in modernen Variationen. Studierende und Lehrkräfte des Robert-Schumann- Konservatoriums Zwickau unter Leitung von Jens Pflug begeben sich auf eine ebensolche musikalische Zeitreise mit den Klavierstücken Träumerei und Der wilder Reiter.

 
Musikalische Leitung: Jens Pflug
Mit: Johanna Brault, Mezzosopran –John Pumphrey, Tenor ¬  Shin Taniguchi – GMD Leo Siberski, Klavier – Studierende und Lehrkräfte des Robert-Schumann-Konservatoriums Zwickau


Zwickau 5. Mai ¬ 19.00 Uhr ¬ Malsaal

Die Schumanns ganz privat
Szenische Lesung des Schauspielensembles

Robert und Clara Schumann verbindet Zeit ihres Lebens eine besonders enge musikalische und emotionale Beziehung voller Höhen und Tiefen. Als eines Tages das junge Talent Johannes Brahms zu ihnen stößt, entsteht eine interessante Dreieckskonstellation. Doch dann erkrankt Robert schwer und das bisherige Leben der drei wird auf den Kopf gestellt … In dieser szenischen Lesung widmet sich das Schauspielensemble den herausragenden Künstlern und präsentiert originale Zeugnisse wie Briefe und Tagebucheinträge, die spannende Einblicke in das private Leben der Schumanns und ihr Umfeld geben.
 
Regie Gilbert Mieroph ¬ Bühne/Kostüme Sarah Voigt  ¬ Dramaturgie Janina Werner 
Es lesen: Else Hennig ¬ Till Alexander Lang ¬ Peter Princz

Zwickau 5. Mai ¬ 22.30 Uhr ¬ Malsaal

Hüte dich, bleib wach und munter!
Nachtwanderung mit musikalischen und anderen Überraschungen

Robert Schumann liebte Klopstock´sche Abendspaziergänge mit seinen Freunden durch die Zwickauer Altstadt. Eine bunte, musikalische und literarische Wanderung zu den Schauplätzen von Robert Schumanns Jugend, Leben und Lieben. Mitglieder des Musik- und Schauspielensembles durchstreifen die Zwickauer Innenstadt mit reichlich Mummenschanz.
 
Mit: Anna Striesow ¬ Maxi Ratzkowski¬ Nataliia Ulasevych ¬ Björn-Ole Blunck¬ Jürgen Pöckel ¬ Marcus Sandmann ¬ GMD Leo Siberski ¬ Pianist(en)

 

Zwickau 5. Mai ¬ 24.00 Uhr ¬ Start am Eingang Malsaal