Theater Plauen-Zwickau - Leitung, Dramaturgie, Musik, Ensemble
Leitung & Dramaturgie

Jürgen Pöckel [Musiktheaterdirektor]
wuchs in Dresden auf, machte an der dortigen Kreuzschule Abitur und studierte dort an der Hochschule für Bildende Künste Malerei und Grafik. Danach absolvierte er eine Gesangsausbildung an der Landesmusikschule Sachsen und arbeitete als Beleuchter und Regieassistent an den Landesbühnen Sachsen. Anschließend war Jürgen Pöckel Assistent, Abendspielleiter und Sänger an der Staatsoperette Dresden, wo er ab 1991 auch als Regisseur arbeitete. Dort inszenierte er u. a. Hello, Dolly!, Schwarzwaldmädel, Die Zauberflöte, Der Der Vogelhändler und Paganini. Seit 2003 arbeitete er als freischaffender Regisseur u. a. an den Theatern Gera-Altenburg, Neustrelitz-Neubrandenburg, Rostock, Lübeck, Osnabrück, Krefeld-Mönchengladbach. An diesen Häusern inszenierte er Oper, Operette und Musical. Wichtige Inszenierungen dort u. a.: Barbier von Sevilla, Der Liebestrank, Der Freischütz, Carmen, Madama Butterfly, Die lustige Witwe, Eine Nacht in Venedig, Anatevka und Alexis Sorbas. Zu Beginn der Spielzeit 2014/15 übernahm er den Posten des Operndirektors am Theater Plauen-Zwickau.

Leo Siberski [Generalmusikdirektor]


André Meyer[Leitender Dramaturg Musiktheater, Ballett & Konzert]



Ulrike-Cordula Berger[Dramaturgin für Musiktheater, Ballett & Konzert]
Während ihres Studiums der Musikwissenschaft und Italianistik in Heidelberg und an der Humboldtuniversität in Berlin hospitierte sie im Bereich Dramaturgie am Kleisttheater Frankfurt/Oder sowie am SWR Stuttgart. An der Staatsoper Stuttgart war sie bei M. Kusejs Inszenierung von Schrekers Die Gezeichneten  in der Spielzeit 2001/02 beteiligt. Als Dramaturgieassistentin betreute sie am Hans-Otto-Theater Potsdam mit Mozarts Le nozze di Figaro, Don Giovanni, Papageno spielt auf der Zauberflöte und Händels Teseo mit der Lautten Compagney Berlin, für die sie seither musik- und sprachwissenschaftliche Rekonstruktionen zu Konzerten und CD-Einspielungen (z.B. Maite Beaumont Dolce mio ben) übernahm. Bei der Kammeroper Schloss Rheinsberg 2007 wirkte Ulrike C. Berger im Bereich Öffentlichkeitsarbeit mit. 2007 bis Ende 2011 war sie an der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg u.a. als Musikwissenschaftlerin engagiert, über deren 60-jähriges Bestehen sie eine Festschrift mit Ost-Westvergleich erarbeitete. Eine langjährige private Gesangssausbildung beim Studio für Gesang Talarowski verbindet sie auch musikalisch mit der Sparte Musiktheater. Ab 2012/13  ist sie Dramaturgin für Musiktheater und Konzert am Theater Plauen-Zwickau.

Musiktheater
¬ Im weißen Rössl
¬ Die Perlenfischer (Les Pêcheurs de perles)
¬ Still im Aug' erglänzt die Träne

Ballett
¬ Dancing Chorus Line


Vera Gertz [Dramaturgin für Musiktheater, Ballett & Konzert]



Musiktheater
¬ Cavalleria rusticana/Der Bajazzo
¬ Die schöne Galathée

Ballett