Premieren
Herr Eichhorn und der erste Schnee
Claudia Acker ¬ Tobias Eisenkrämer ¬ Antje Binder
Claudia Acker
Antje Binder
Herr Eichhorn und der erste Schnee Puppentheater nach Sebastian Meschenmoser ¬ ab 4 Jahren
Besetzung

Textfassung von Annette Gleichmann

Regie Annette Gleichmann
Puppen Jasmin Gehrandt
Bühne/Kostüme Jenny Wolf
Musik Leon Altmann
Projektion Monika Eckey
Dramaturgie Nadine Kelber

Es spielen
Claudia Acker ¬ Antje BinderDetlef Plath

Spieldauer ca. 50 min ohne Pause

Aufführungsrechte beim Autor Sebastian Meschenmoser
zum Stück

Herr Eichhorn hat bisher immer den Winter verschlafen. Doch dieses Jahr will er unbedingt wach bleiben und die wunderbaren Flocken sehen, von denen der Rehbock erzählt hat. Also beschließt er auf den ersten Schnee zu warten. Doch der kommt und kommt nicht. Langsam fallen Herrn Eichhorn die Augen zu – er ist ja so müde! Als er versucht, sich mit Bewegung und Singen wach zu halten, bringt er Igel und Bär um ihren Winterschlaf. Und weil die beiden auch unbedingt wissen wollen, wie Schnee wohl aussieht, treten sie nun zu dritt den Kampf gegen die Müdigkeit an. Doch woran erkennt man eine wirkliche, echte Schneeflocke, wenn man den Winter nicht kennt?
Mit seinem dynamisch-skizzenhaften Zeichenstil und ei­ner ebenso witzigen wie liebevoll erzählten Geschichte fasziniert der Autor und Illustrator Sebastian Meschen­moser seine Leser. Nach Herr Eichhorn und der Mond stellte er 2007 mit Herr Eichhorn und der erste Schnee das zweite von bisher vier Eichhorn-Büchern vor.