Theater Plauen-Zwickau - Ensemble, Kostüme, Gewandmeister
Bühne/Kostüme

Luisa Lange [Ausstattungsleiterin]
Luisa Lange wurde in Kiel geboren. Sie studierte Kulturwissenschaften an der Universität in Hildesheim und machte eine Ausbildung zur Dekorateurin am Theater in Zittau. Seit der Spielzeit 2009/10 ist Luisa Lange fest am Theater Plauen-Zwickau engagiert – zunächst als Ausstattungsassistentin, ab der Spielzeit 2013/14 als Ausstattungsleiterin. In dieser Zeit entwarf Luisa Lange für viele Produktionen des Theaters Bühnenbilder und Kostüme. Zu ihren Projekten gehören die Schauspielproduktionen Werther, Angstmän und Max und Moritz, sowie die Kinderoper Prinzessin Anna. Darüber hinaus entwarf Luisa Lange die Kostüme für die OpernproduktionenTosca, Tannhäuser und Joseph Süß.

Bühne/Kostüme
¬ Cyrano de Bergerac
¬ Frau Müller muss weg

¬ Nathan der Weise
¬ Terror

Bühne
¬ Der Vorname

Kostüme
¬ Medea


Sarah Voigt
[Ausstattungsassistentin]

Die gebürtige Berlinerin Sarah Voigt wuchs in der Landeshauptstadt auf, absolvierte dort ihr Abitur und studierte anschließend Modedesgin – zunächst an der ESMOD Berlin, dann an der Akademie Mode & Design, wo sie im November 2010 erfolgreich ihr Diplom abschloss. Bereits während ihres Studiums führten sie diverse Praktika zum Kino- und Werbefilm. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie zunächst als Stylistin im Photostudio Marcella in Berlin, bevor sie beim Fernsehen tätig wurde. Als Assistentin war sie an der Produktion mehrerer Serien beteiligt. Dazu gehören u. a. Privatdetektive im Einsatz, X-Diaries und zuletzt Mila. Bei der Serie Josephine Klick war sie als Garderobiere tätig und stand damit dem Team am Set tatkräftig zur Seite. Mit Beginn der Spielzeit 2016/17 wechselt Sarah Voigt als Ausstattungsassistentin an das Theater Plauen-Zwickau.

Claudia Charlotte Burchard
Claudia Charlotte Burchard, 1968 in Schwerin geboren, arbeitet als Fotografin und Bühnen- und Kostümbildnerin für Theater in Rostock, Schwerin, Magdeburg, Berlin, Dresden, Zittau und Weimar. Sie arbeitete unter anderem mit den Regisseuren Ralph Reichel (u.a. Der kleine Horrorladen) und Peter Dehler in Schwerin, Annett Wöhlert, Claudia Geisler und Christina Emig-Könning. 2008 gestaltete sie die Kostüme für die trinationale Uraufführung Dreiland mit Theatern in Deutschland, Tschechien und Polen. Für Roland Mays Inszenierung von Tschechows Onkel Wanja am Theater Zittau gestaltete sie die Kostüme. Am Theater Plauen-Zwickau war sie bisher verantwortlich für die Kostüme in Dantons Tod sowie Emil und die Detektive.
Seit 2002 hat sie ihr eigenes Label: www.dogsdoor.de

Bühne/Kostüme
¬ Offene Zweierbeziehung

Sibylle Gädeke
Sibylle Gädeke studierte Malerei, sowie Bühnen- und Kostümbild an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und arbeitete als Bühnen- und Kostümbildnerin für diverse Bühnen wie z. B. das Staatstheater Stuttgart, Nationaltheater Mannheim, Schauspielhaus Zürich, Staatsschauspiel München, Städtische Bühne Frankfurt, Münchner Kammerspiele, Oper Zürich, Theater an der Wien und Semperoper Dresden. Von 1995 bis 2001 war sie Ausstattungsleiterin am Hans Otto Theater Potsdam. Ihre Malerei ist in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten (u. a. in Berlin, Hamburg, München und Neapel). Sie arbeitet seit 2008 mit dem Educational Center Kalian Mith in Kambodscha zusammen, wo sie Bilderbücher für Vorschulklassen gestaltet.

Mehr Informationen unter www.sibylle-gaedeke.de

Bühne/Kostüme
¬ Jeder stirbt für sich allein

Isabelle Kaiser
Bühne/Kostüme
¬Der Räuber Hotzenplotz


[» nach oben]

Anja Kreher
Anja Kreher studierte Design for Performance am Central Saint Martins College of Art and Design in London. Sie arbeitete zunächst als Bühnenbildassistentin am Staatstheater am Gärtnerplatz in München, sowie am Schauspielhaus Hamburg, wo sie u. a. Bühne und Kostüme für Der Himmel ist hier, Ein Sommernachtstraum oder Im Stillen entwarf. Seit 2007 ist sie als Ausstatterin im Bereich Oper, Puppentheater, Schauspiel und Film freischaffend tätig. Ihre Tätigkeit führte sie u. a. an das Thalia Theater Hamburg, das Theater der jungen Welt in Leipzig, das Deutsche Theater Göttingen, das Schauspielhaus Magdeburg und das Theater Naumburg. Für die Opernfestspiele der Bayerischen Staatsoper München war sie 2014 für das Kostümbild für Die Flut unter der Regie des niederländischen Videokünstlers Arnout Mik sowie für die Gesamtausstattung der Produktion Jugend einer Stadt. Ein Mehrgenerationen-Projekt des ungarischen Regisseurs Apárt Schilling verantwortlich. Anja Kreher arbeitet und lebt in Leipzig.

Bühne/Kostüme
¬ Sommer, Sonne, Kaktus

Charlotte Labenz
Charlotte Labenz, geboren 1985 in Lüneburg, studierte Modedesign in Hamburg. Anschließend absolvierte sie beim WDR in Köln ein Volontariat im Bereich Kostümbild. Von 2011-2014 war sie als Ausstattungsassistentin am Stadttheater Ingolstadt und dort für alle Produktion verantwortlich. Hier realisierte sie erste eigene Kostümbildner wie etwa für das Spielzeiteröffnungsprojekt 2013 Die geheimen Gärten von Ingolstadt und Gatte gegrillt (Regie: Knut Weber). Seit Oktober 2014 arbeitet sie freiberuflich als Ausstatterin. Es entstanden unter anderem die Kostüm- und Bühnenbilder für Sommersalon (Regie: Patrick Schimanski), Die 39 Stufen (Regie und Bühne: Anatol Preissler) und Leise unglaublich Laut (Regie: Nina Wurman). Am Theater Plauen-Zwickau übernahm sie in der Spielzeit 2014/15 die Ausstattung von Pippi Langstrumpf.

Bühne/Kostüme
¬ Charleys Tante

Susanne Ruppert
Susanne Ruppert wurde in Naumburg an der Saale geboren. Sie studierte Szenografie/Szenischer Raum in Berlin (M.A.) und Visuelle Kommunikation in Weimar (Dipl.). Sie entwarf Bühnen- sowie Kostümbilder für die Sparten Oper, Musical, Tanz und Schauspiel u. a. am Deutschen Theater und Jungen Theater Göttingen, Junges Staatstheater Parchim, Schlosstheater Celle, Movimentos Akademie, Theater Naumburg sowie am Heimathafen Berlin. Assistenzen führten Susanne Ruppert u. a. ans Staatstheater Kassel, Staatstheater Cottbus, Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater Ingolstadt, Theater an der Parkaue Berlin sowie an die Staatsoper Berlin und die Oper Frankfurt. Sie gewann den Adam Award 2009 in Gold in der Kategorie Markenwelten für das Studienprojekt be.berlin Hauptstadtladen sowie den Sonderpreis für die mediale Inszenierung Engel in der Nikolaikirche Berlin in Zusammenarbeit mit der Stiftung Stadtmuseum Berlin. Mit der Regisseurin Franziska Ritter realisierte sie bereits Projekte am Theater der Jungen Welt Leipzig sowie an der Neuen Bühne Senftenberg.
Mehr Informationen unter www.subery.de

Bühne/Kostüme
¬ Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Jeannine Simon
Jeannine Simon absolvierte ihr Studium der Kunstgeschichte und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig und erarbeitete für zahlreiche freie Produktionen Bühnen- und Kostümbilder u. a. in Leipzig, Hamburg, Berlin, Marseille und Helsinki. Von 2012-14 arbeitete sie mit der Gruppe Institutet Schweden. Am DT in Göttingen arbeitete sie bis 2014 über acht Jahre mit Regisseur Joachim von Burchard zusammen und stattete u. a. Produktionen wie Felix Krull, Sweetie (UA), Der Tod des Bunny Munroe (UA), Peter Pan, Der kleine Vampir, Die Verwandlung und Die Weihnachtsgeschichte aus. Außerdem arbeitete sie an verschiedenen Stadt- und Staatstheatern, darunter Kiel, Bremerhaven, Mainz und Malmö sowie am Jess in Stuttgart in Zusammenarbeit mit den Regisseuren Joachim von Burchardt, Christian Müller und Anders Carlsson. 2012 baute sie für das Theatertreffen i. A. von Institutet Schweden eine Sauna auf Rädern. 2014/15 arbeitete sie als Szenenbilderin bei Dffb-Kurzfilmen und als Szenenbildassistenz bei einem deutschen Fernsehkrimi.

Bühne/Kostüme
¬ Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
¬ Der kleine Prinz

Mia Soßna
Mia Soßna wurde in Hamburg geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Studium der Klassischen Philologie, Klassischen Archäologie und Kunstgeschichte an der Universität Hamburg. In dieser Zeit arbeitete sie im Rahmen von Praktika am Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und war freie Mitarbeiterin beim Norddeutschen Rundfunk und Rundfunk Berlin-Brandenburg. Es folgten mehrere Hospitanzen in der Ausstattung am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Deutschen Theater Berlin und Hans Otto Theater Potsdam. Darüber hinaus war Mia Soßna Gast-Dramaturgieassistentin bei Hacking Luleå und Männer Frauen Arbeit am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Gast-Kostümbildassistentin am Grips Theater Berlin bei Kebab Connection und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg bei Ritt in die Sonne. Von 2013 bis 2016 war Mia Soßna als Ausstattungsassistentin am Theater Plauen-Zwickau engagiert.

Bühne/Kostüme
¬ Krieg - Stell dir vor, er wäre hier

Kostüme
¬ Der Vorname

Angelika Wedde
Angelika Wedde wurde 1968 in Plauen geboren und lebt heute in Berlin. Nach ihrem Abitur studierte sie Bühnen- und Kostümbild an der HfBK Dresden und Filmszenografie an der HFF Potsdam-Babelsberg. Seit 1999 ist sie freiberuflich als Szenografin für Film- und Fernsehproduktionen tätig. Als Bühnen- und Kostümbildnerin arbeitete sie seit 2003 an den Theatern in Aachen, Berlin, Konstanz, Halle, Oldenburg und Rostock unter anderen mit den Regisseuren Kay Wuschek, Sascha Bunge, Franziska Ritter sowie Lajos Talamonti und Wolf Bunge. Seit 2005 war Angelika Wedde für den gestalterischen Gesamtauftritt und für das grafische Konzept des Theaters an der Parkaue verantwortlich.

Bühne/Kostüme
¬ Sonnenallee

Jan Baake
Jan Baake, 1974 in Suhl geboren und in Jena aufgewachsen, studierte von 1995 bis 1999 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy und am Deutschen Nationaltheater Weimar, nachdem er sich in der Volks- und Betriebswirtschaftslehre versucht hatte. Es folgten Engagements am Volkstheater Rostock und am Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau. Seit 2004 arbeitet Jan Baake freischaffend als Schauspieler und Regisseur. Er inszenierte u. a. König Ubu in Zittau, Der Sohn am Lofft Leipzig, Der Drache am Thalia Theater Halle, die szenische Installation Das Nilpferd in Kairo, Anordnung: Blaue Rose am TAG in Wien und die Comedian Harmonists bei den Schlossfestspielen Ettlingen. Am Theater Plauen-Zwickau spielte Jan Baake bislang den Danton in Dantons Tod und führte Regie bei den Inszenierungen Sandkasten, Lolita, Kalif Storch und Jenny Hübner greift ein.

Mehr Informationen unter www.janbaake.de

Kostüme
¬ Jenny Hübner greift ein

Oliver Kostecka
Oliver Kostecka studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Karl Kneidl. Erste eigene Arbeiten realisierte er am Schauspiel Köln und am Schauspielhaus Graz. Seit 1993 ist er an verschiedenen deutschsprachigen Theatern als Bühnen- und Kostümbildner tätig. Engagements führten ihn unter anderem an das Schauspielhaus Dortmund, das Theater Oberhausen und an das Staatstheater Mainz. Langjährige Zusammenarbeit verbindet ihn mit Roland May, Wolfgang Hagemann und Harald Demmer. Am Theater Plauen-Zwickau entwarf er Bühne und Kostüme für Der Menschenfeind, Schneemond, Die Tragödie des Macbeth, Tosca und Tannhäuser.

Mehr Informationen unter www.oliverkostecka.de

Bühne
¬ Medea

Harm Naaijer
Bühne/Kostüme
¬ Mona & Lisa oder Rache ist weiblich

[» nach oben]

Thomas Weinhold
Bühne/Kostüme
¬ Big Deal?