zurück
nachtschicht ¬ wenn uns nur liebe bleibt

Besetzung

Leitung David Ripp
Bühne/Kostüme Sarah Voigt
Dramaturgie Karima Wolter

Es spielt Michael Schramm
Klavier Friedrich Reichel

1 Vorstellung Plauen ¬ Kleine Bühne

Sonntag
03.12.
¬ 18:00 Uhr
Online-Karten
Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

Zum Stück

Sie  ist  weg!  Das  muss  ein  erfolgreicher  Architekt  feststellen, als er von einer Dienstreise nach Hause kommt und  von  seiner  Frau  verlassen  wurde.  Nur  einen  Abschiedsgruß hat sie ihm hinterlassen und er bleibt mit dem Gefühl der Einsamkeit zurück. Gedanken über das Alleinsein und das Zusammensein machen sich breit.
Schauspieler  Michael  Schramm  widmet  sich  in  dieser nachtschicht dem Thema aller Themen: der Liebe. Dabei kombiniert  er  französische  Chansons,  vor  allem  von Jacques Brel, mit Texten von Hermann Hesse und Erich Kästner. Freuen Sie sich auf eine Mischung aus Liedern und Lyrik, welche die Atmosphäre der 50er-Jahre aufleben lassen.

Aufgrund der großen Nachfrage wiederholen wir die erste nachtschicht dieser Spielzeit in Plauen und zeigen sie erstmals auch in Zwickau unter der Rubrik schauspiel +.

Sie  ist  weg!  Das  muss  ein  erfolgreicher  Architekt  feststellen, als er von einer Dienstreise nach Hause kommt und  von  seiner  Frau  verlassen  wurde.  Nur  einen  Abschiedsgruß hat sie ihm hinterlassen und er bleibt mit dem Gefühl der Einsamkeit zurück. Gedanken über das Alleinsein und das Zusammensein machen sich breit.
Schauspieler  Michael  Schramm  widmet  sich  in  dieser nachtschicht dem Thema aller Themen: der Liebe. Dabei kombiniert  er  französische  Chansons,  vor  allem  von Jacques Brel, mit Texten von Hermann Hesse und Erich Kästner. Freuen Sie sich auf eine Mischung aus Liedern und Lyrik, welche die Atmosphäre der 50er-Jahre aufleben lassen.

Aufgrund der großen Nachfrage wiederholen wir die erste nachtschicht dieser Spielzeit in Plauen und zeigen sie erstmals auch in Zwickau unter der Rubrik schauspiel +.
Leitung David Ripp
Bühne/Kostüme Sarah Voigt
Dramaturgie Karima Wolter

Es spielt Michael Schramm
Klavier Friedrich Reichel