Theater Plauen-Zwickau, Spielplan
Nosferatu (UA)
Video abspielen
Elena Tumanova ¬ Keigo Nozaki
Elena Tumanova ¬ Federico Politano
Elena Tumanova ¬ Keigo Nozaki ¬ Ensemble
Nosferatu (UA) Tanzstück von Torsten Händler ¬ ab 12 Jahren
Besetzung

Choreografie/Inszenierung Torsten Händler
Komposition und Livemusik Steffan Claußner
Bühne/Kostüme Leonie Mohr ¬ Hannes Hartmann
Video Hermann Cott
Dramaturgie Vera Gertz

Graf Orlock Federico Politano
Ellen Elena Tumanova
Hutter Keigo Nozaki
Ruth Louisa Poletti
Professor Bulwer Vasily Glushchik
Zwei Verehrer von Ruth Esteban A. Barias Garrido ¬ Vincenzo Vitanza
Damen der Gesellschaft Flávia Samper a. G. ¬ Nicole Stroh ¬ Ekaterina Tumanova
Begleiterinnen von Orlock Flávia Samper a. G. ¬ Nicole Stroh ¬ Ekaterina Tumanova

Spieldauer ca. 1h 15 min ohne Pause
zum Stück

Aus dem Samen Belials erstand der Vampyr Nosferatu, als welcher lebet und sich nähret von dem Blute der Menschheit. Unerlöset hauset er in erschrecklichen Höhlen, Grabkammern und Särgen, so gefüllet seyen mit gottverfluchter Erde von den Äckern des schwarzen Todes.
Friedrich Wilhelm Murnau: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens, 1922

Die Figur des Vampirs, spätestens seit Bram Stokers Dracula nicht mehr aus dem kollektiven Bewusstsein wegzudenken, ist eine Urgestalt des Grauens und der Versuchung. Zwischen gesellschaftlichem Tabu und Todeswarnung steht der Vampir für das Natürliche der Kreatur. In Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens, Friedrich Wilhelm Murnaus Stummfilmadaption von Stokers Roman, begibt sich der Vampir Orlok von Transsilvanien in ein kleines Dorf an der deutschen Küste, verfolgt dessen Einwohner und bringt die Pest in die Stadt. Torsten Händler porträtiert die ikonische Figur des Vampirs mit seinem ganz eigenen Blick auf die Körperlichkeit des Grauens.