29.10.2020

Keine Vorstellungen ab kommendem Montag

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsident*innen der Länder haben am Mittwoch, dem 28. Oktober 2020, die weitergehenden Maßnahmen, unter anderem auch für den Kunst- und Kulturbereich, zur Bekämpfung der SARS-CoV2-Pandemie beschlossen. Diese sollen ab dem 2. November deutschlandweit in Kraft treten und sind bis Ende November befristet. Es ist davon auszugehen, dass diese Maßnahmen zeitnah in eine Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen eingehen werden, und wir ab Montag, dem 2. November 2020 unseren öffentlichen Spielbetrieb einstellen müssen. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, da wir mittels umfangreicher Hygienekonzepte – Abstand, Mund-Nasen-Schutz, Desinfektion, leistungsfähige Raumlufttechnik - den Theaterbesuch in höchstem Maße sicher gemacht haben. Wir werden unseren Probenbetrieb aufrechterhalten, um für unsere Besucher*innen die nächsten Premieren vorzubereiten. Wir freuen uns jetzt schon darauf, bald wieder für Sie spielen zu dürfen!
Weitere Informationen, auch zu den bereits getätigten Buchungen, erhalten Sie in Kürze.