06.04.2021

Ehemaliger Ballettdirektor Bronislav Roznos gestorben

Am Wochenende erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser ehemaliger Ballettdirektor Bronislav Roznos im Alter von 54 Jahren überraschend verstorben ist.
Bronislav Roznos war gebürtiger Tscheche und absolvierte seine Ausbildung zum Tänzer am Tanz-Konservatorium Brünn. Danach studierte er an der Prager Akademie der Künste Choreografie. Nach einem vierjährigen Engagement beim Prager Kammerballett ging er nach Deutschland, wo er am Theater Ulm und Nationaltheater Mannheim als Solotänzer tätig war. 1995 wurde er mit 28 Jahren Ballettdirektor und Chefchoreograf am Theater Zwickau, nach der Fusion auch am Theater Plauen-Zwickau. Hier begeisterte er mit unzähligen Choreografien ein treues Publikum. Darunter waren Titel wie Die Erschaffung der Welt, Time of Pain, Tanzmarathon, Schumann's Art oder Tango.
2009 - 2013 wechselte er ans Volkstheater Rostock als Ballettdirektor und Chefchoreograf.  Als Gastchoreograf arbeitete er am Nationaltheater Prag, an der Staatsoper Prag, am Nationaltheater Brünn und am Theater J.K. Tyla in Pilsen. Mehrere Gastspiele folgten in Bastia auf Korsika. Seit Sommer 2013 arbeitete er als freischaffender Choreograf in Dresden. Dort gründete und leitete er das freie inklusive Tanztheater multifil identity.
Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.