15.09.2019

Alexander Bräutigam gewinnt Preis für selbstgeschriebenes Stück

Alexander Bräutigam, seit Beginn dieser Spielzeit als Schauspieler am Theater Plauen-Zwickau engagiert, hat mit seinem selbstgeschriebenen Stück Die Sudetenvertreibung den Hessischen Preis Flucht, Vertreibung, Eingliederung 2019 als einer von drei Preisträgern gewonnen. Er nahm den Preis gestern aus den Händen des hessischen Innenministers bei einer feierlichen Verleihung auf dem Wiesbadener Schloss Biebrich entgegen. Die Verleihung fand im Rahmen des 6. Hessischen Gedenktages für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation und dem Zentralen Tag der Heimat 2019 statt.
Für sein Theaterstück, das er gemeinsam mit einem Kollegen schrieb und 2017 inszenierte, bekam er bereits den Kulturförderpreis der Sudetendeutschen verliehen. Wir gratulieren Alexander Bräutigam und freuen uns, dass der vielseitig begabte Künstler fest an unserem Haus engagiert ist. Als nächstes ist er in der neuen Schauspielinszenierung Wir sind auch nur ein Volk in der Regie von Jan Jochymski im Vogtlandtheater Plauen zu sehen, die am 5. Oktober Premiere feiert.