16.10.2020

Begeistertes Publikum feierte den „Gott des Gemetzels“

Gestern brachte das Schauspiel Yasmina Rezas Komödie DER GOTT DES GEMETZELS in der Regie von Axel Stöcker und der Ausstattung von Peer Palmowski in der Aula der Pestalozzischule in Zwickau auf die Bühne. Begeisterter Applaus für die Schauspieler*innen Julia Hell, Else Hennig, Rüdiger Hauffe und Ensembleneuzugang Andreas Torwesten. In der Komödie treffen sich zwei Ehepaare, um über die Prügelei ihrer Söhne, die zum Verlust von zwei Schneidezähnen führte, zu reden. Der Nachmittag beginnt friedlich, doch die bürgerliche Fassade beginnt schnell zu bröckeln und das Treffen gerät zunehmend aus dem Ruder. Yasmina Rezas schlagfertige intelligente Komödie wurde 2011 in der Regie von Roman Polanski verfilmt und allein im deutschsprachigen Raum an über 90 Theatern gespielt. Weitere Infos und Karten finden Sie hier.