18.01.2021

Trauer um ehemalige Ballettmeisterin Renate Tietze-Friede

Am Wochenende erreichte uns die Nachricht, dass am 5. Januar unsere langjährige Ballettchefin in Plauen, Renate Tietze-Friede, im Alter von 92 Jahren gestorben ist.
Frau Tietze-Friede war von September 1967 bis Februar 1988 Ballettmeisterin am damaligen Theater der Stadt Plauen. Ihre über zwanzigjährige, kontinuierliche Ballettar­beit ist vielen Plauenern noch in bester Erinnerung. Bei ihren Tänzerinnen und Tänzern galt sie als strenge, aber von allen sehr geschätzte und beliebte Chefin. Wichtige Inszenierungen waren unter anderem Der Nussknacker, Die Erschaffung der Welt, Die schlecht behütete Tochter oder Der Feuervogel.   
1967 gründete Renate Tietze-Friede das 1. Plauener Tanzstudio, das Ballettunterricht für Kinder und Jugendliche anbot, die dann in vielen Aufführungen mitwirkten. Das Plauener Tanzstudio besteht bis heute.
Bis ins hohe Alter hielt sie dem Theater die Treue, besuchte regelmäßig Premieren, vor allem die des Balletts. Mit dem späteren Ballettchef Torsten Händler verband sie ein freundschaftliches Verhältnis und sie war bei ihm zu Gast bei einer bewegenden tanz+-Veranstaltung zum Tanz-Festival Plauen auf Spitze im Mai 2011.
Unser Mitgefühl gilt ihren Angehörigen. Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.