27.09.2021

Eindrucksvolle Abende begeisterten in Plauen und Zwickau

Ein erfolgreiches Wochenende mit der ersten Schauspielpremiere und dem Auftakt zur Reihe der Sinfoniekonzerte begeisterte die Zuschauer*innen in Plauen und Zwickau.
Matthias Zwarg schrieb in der Freien Presse am 25.09.:  „In Plauen hatte Kleists ‚Der zerbrochne Krug‘ Premiere auf der Kleinen Bühne und wurde zum großen Kino. […] Eine großartige Inszenierung, die sehr viel Applaus des mit Abstand platzierten Publikums bekam.“
Ab dem 31. Dezember ist das Lustspiel dann auch im Zwickauer Gewandhaus zu erleben. Weitere Informationen finden Sie hier.
 
Vor ausverkauften Häusern in Plauen und Zwickau startete auch das Orchester mit dem 1. Sinfoniekonzert in die neue Theatersaison. Diesmal mit der Opus-Klassik-Preisträgerin Annika Treutler, die trotz verletztem Mittelfinger für Begeisterung bei den Zuhörer*innen sorgte.  Torsten Kohlschein in der Freien Presse am 24.09.: „Die Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau sind mit glanzvollem Programm in ihre erste postpandemische Saison gestartet – einem Missgeschick zum Trotz. […] Annika Treutler hatte sich Mittwochfrüh die Kuppe ihres linken Mittelfingers verletzt, sodass an das Haydn-Konzert nicht mehr zu denken war. Es fordert die linke Hand mehr noch als ging. Umso mehr Eindruck hinterließ die Pianistin mit dem Say-Konzert, das auf traditionellem asiatischen Klangmaterial basiert. […] Nicht folkloristisch, sondern hoch artifiziell, teils mit präpariertem Klavier, dem ssie mit auf die Saiten gelegten Gegenständen völlig neue Klangfarben entlockte -
Die Clara-Schumann-Philharmoniker sind wieder da. Live. Endlich.“
 
Das 2. Sinfoniekonzert mit dem Titel Mitten in Europa ist Mitte Oktober in Plauen und Zwickau zu erleben. Termine und nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.