01.12.2021

MICH EINGESCHLOSSEN beim FAUST Preis in der Retrospektive

Besonders die Theater und Orchester standen im Pandemiejahr unter besonderen Herausforderungen. Die Begegnung zwischen Darstellenden und ihrem Publikum auf engstem Raum als das ureigene Merkmal von Theater und Konzert war nicht mehr möglich. Die Einstellung des Spiel- und Probenbetriebs bedeutete nicht nur herbe finanzielle Einschnitte, sondern lief Gefahr, das Publikum zu entwöhnen und künstlerische Fähigkeiten abzutrainieren. Stattdessen entwickelten viele Theater spontan innovative digitale Konzepte, die weit über das Streamen von Vorstellungen hinausging. Daher verzichtete der Deutsche Bühnenverein bei der Auslobung des diesjähringen Theaterpreises FAUST auf den Wettbewerbsgedanken und betonte stattdessen die Solidarität der Künste untereinander durch ein Jahresretrospektive, zu der die Theater selbst Formate einreichen konnten. Alle 66 außergewöhnlichen Projekte belegen auf eindrückliche Weise, wie schnell und kreativ Künstler*innen die Krise auch in ungewohnten Medien reflektierten. Die Verleihung des FAUST fand am 20. November digital statt. Unter den ausgewählten Einreichungen war auch unser Tanzfilm  Mich EINGESCHLOSSEN, in dem die Tänzer*innen in ihrem privaten Umfeld durch Sprache und Tanz das "verhinderte Miteinander" reflektieren. Verbunden werden die Videos durch filmische Schnitttechnik und eine im Theater gefilmte Choreografie. Der Geschäftsführende Direktor des Deutschen Bühnenvereins Marc Grandmontagne, würdigte die Arbeiten: „Wir bedanken uns bei allen Künstlerinnen und Künstlern, die den Mut hatten, Neues zu wagen und die Kraft von Theater auf so vielfältige und faszinierende Weise wieder aufleben zu lassen. Mit dem diesjährigen FAUST wollen wir diesen Innovationsgeist würdigen und ein Signal aussenden, dass die Künste mit ihrer Bedeutung in unserer Welt auch und gerade jetzt nicht vergessen werden dürfen. Daraus ergibt sich eine Verpflichtung auch für die Zukunft."

Den Tanzfilm können Sie weiterhin hier sehen: Mich EINGESCHLOSSEN