05.01.2022

Theater Plauen-Zwickau plant Wiedereinstieg in den Spielbetrieb ab 16. Januar

Nach einer Videokonferenz der sächsischen Theaterleiter*innen mit dem Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und der Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch wurde in Aussicht gestellt, dass die Theater im Freistaat ab 14. Januar 2022 den Spielbetrieb wieder aufnehmen dürfen. Vorbehaltlich einer endgültigen Verfügung sowie der Klärung der Rahmenbedingungen, die ab Ende der Woche erwartet werden, plant das Theater Plauen-Zwickau, ab 16. Januar 2022 wieder zu spielen. Generalintendant Roland May: "Ich freue mich sehr, dass wir unserem gesellschaftlichen Auftrag wieder gerecht werden können, und halte Kunst und Kultur für sehr wichtig für die Auseinandersetzung und den Diskurs in dieser schwierigen Zeit. Dass die Landesregierung das nun ebenso sieht und den direkten Dialog mit den Theatern führt, ist für mich eine sehr erfreuliche Entwicklung."
Als erste Vorstellung soll am 16. Januar die Mozart-Oper Don Giovanni im Zwickauer Gewandhaus auf dem Programm stehen. In Plauen ist am 20. Januar als erste Vorstellung die Premiere des Jugendstücks Auf Eis zum Thema Crystal Meth geplant.
Die Rahmenbedingungen für den Theaterbesuch wie Abstände und G-Regelungen sind im Moment noch in der Klärung. Die Theaterkassen haben ab 11. Januar wieder regulär geöffnet. Alle Informationen werden, sobald sie vorliegen, hier auf der Website veröffentlicht.