01.04.2022

Staatsministerin Claudia Roth besucht das Vogtlandtheater

Heute hatten wir die große Freude, Claudia Roth im Vogtlandtheater begrüßen zu dürfen. Die Staatsministerin für Kultur und Medien konnte unserer Einladung zur Premiere von WIR SIND RIO! leider aus Termingründen nicht folgen, wollte sich aber die Chance nicht nehmen lassen, uns in Plauen zu besuchen, um mit unserem Schauspielensemble über die Produktion und Rio Reiser zu sprechen.  Begleitet wurde sie von Yvonne Magwas, die für das Vogtland Abgeordnete des Bundestages und dessen Vizepräsidentin ist.
Staatsministerin Roth war in den 1980er Jahren nicht nur Managerin der Band Ton Steine Scherben, sondern auch eine enge Freundin von Rio und der Band, wie sie im Gespräch berichtete. Zuvor hatte sie mit Generalintendant Roland May, Geschäftsführerin Sandra Kaiser und unserer Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit Carolin Eschenbrenner das Vogtlandtheater besichtigt. Während einer Gesprächsrunde im Foyer berichtete Ballettdirektorin Annett Göhre über ihren Tanzabend MARY! ROMY! PETRA!, in dem es auch um Petra Kelly geht, die Claudia Roth ebenfalls persönlich kannte.
 
Und schließlich freuten sich Mitglieder des Schauspielensembles, als Claudia Roth aus ihrer Zeit mit Rio Reiser und Ton Steine Scherben erzählte. Der Trailer von WIR SIND RIO! gab dann noch einen kleinen Einblick in den Abend und Johanna Franke sang den Song „Land in Sicht“, über den sich Frau Roth sichtlich freute, da er einer ihrer Lieblingssongs ist.
Bevor Claudia Roth nach einer Stunde bereits wegen eines Anschlusstermins wieder aufbrechen musste, versicherte sie uns noch, wie wichtig ihr die Kultur, gerade auch in den ländlichen Regionen ist, und dass sie sie für ein wesentliches Medium hält, um die aktuellen Probleme unserer Zeit zu bewältigen und sich genau dafür in ihrer Funktion einsetzen wird. Vielen Dank für Ihren Besuch und die besondere Wertschätzung unseres Theaters, Frau Roth!
 
© André Leischner