03.06.2022

Tanzabend bewegt Zuschauer heftig

"Freitag war Premiere – eine umjubelte. Mit den vier eingeladenen Gastchoreografen für diesen Abend ist Ballettchefin Annett Göhre noch einmal ein Coup gelungen! In sechs ganz unterschiedlichen Stücken, sehr innig und präzise vom Ballett des Theaters aufgeführt, geht es um politisch Relevantes, um Pandemie-Zäsuren, um Gruppen-Kraft und Paarbeziehungen. Kostüme und Bühnenbild sind gut aufeinander abgestimmt, die Musik reicht von Beethoven bis Arvo Pärt. (...) Die Tänzer mit Präsenz und Selbstverständlichkeit – umwerfend. Auch das gehört zu den besten Momenten im Ballett, wenn man als Zuschauer gedanklich nicht mehr abschweifen kann, nur noch zuschaut, spürt, wie sich die Kraft eines Tanzes als Glücksgefühl in den eigenen Körper pumpt. In Energie gegossene Zuversicht! Wie sich da Gänsehaut aufstellt! Nein, es gibt nichts zu meckern! Unbedingt sehenswert.

Rezension von Katharina Leuoth in der Freien Presse vom 24. Mai 2022