23.10.2018

Überzeugende HAMLET-Premiere im Vogtlandtheater

Mit begeistertem Applaus wurde am Samstagabend im Vogtlandtheater die Premiere von Hamlet gefeiert. Das Stück von William Shakespeare, das zu den bedeutendsten und vielschichtigsten der Weltliteratur zählt, wurde für das Theater Plauen-Zwickau von Regisseur Till Weinheimer auf die Bühne gebracht, der bereits beim Fallada-Stück Jeder stirbt für sich allein und Die Räuber in Plauen Regie führte. Die Inszenierung setzte in einem schlichten schwarzen Raum, der atmosphärisch beleuchtet war, vor allem auf die Aktion der Schauspieler. In der Hauptrolle überzeugte Daniel Koch als zerrissener Hamlet die Zuschauer, Julia Hell beeindruckte als zerbrechliche und in den Wahnsinn getriebene Ophelia. Die vom renommierten Kampfchoreografen Peter Theiss einstudierten Fechtszenen sorgten am Ende für atemberaubende Spannung. Bei der anschließenden Premierenfeier saßen Beteiligte des Stückes und interessierte Zuschauer noch lange zusammen und diskutierten angeregt die Inszenierung.

Die nächste Vorstellung findet am kommenden Freitag, 26. November um 19.30 Uhr im Vogtlandtheater statt. Alle weiteren Termine finden Sie hier.