08.03.2019

Theater Plauen-Zwickau erhält Zuwendungsbescheid für den Kulturpakt

Am Donnerstag, dem 28. Februar nahmen Geschäftsführerin Sandra Kaiser und Generalintendant Roland May gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Pia Findeis (SPD) und Kämmerin Ute Göbel im Zwickauer Rathaus von der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Eva-Maria Stange (SPD) den Zuwendungsbescheid für den Kulturpakt und damit für den Ausstieg aus dem Haustarifvertrag und die volle Bezahlung der Mitarbeiter/innen des Theaters Plauen-Zwickau entgegen.
Von 40 Millionen Euro, die vom Sächsischen Landtag für die Kulturräume in den kommenden vier Jahren vorgesehen sind, sind 28 Millionen für die Anhebung der Gehälter der Tarifbeschäftigten an neun kommunalen Theatern und Orchestern bestimmt. Hierzu zählt auch das Theater Plauen-Zwickau. Weiterhin soll das Geld auch der Erweiterung des Kulturangebots der Einrichtungen dienen.
Da die Theatermitarbeiterinnen und -mitarbeiter während der Übergabe im Freizeitausgleich waren, präsentierten unsere Bundesfreiwilligen Melissa Montua und Katerina Schegaj Ausschnitte aus dem letzten Schulkonzert. Die Musik dazu wurde eingespielt, Generalintendant Roland May mimte den Dirigenten und sorgte damit für viel Heiterkeit.