13.03.2020

Ravel phänomenal!

Mit riesiger Begeisterung und Standing Ovations feierte das Zwickauer Publikum am gestrigen Donnerstag Abend die zweite Composer's Night. Im Mittelpunkt stand dieses Jahr Maurice Ravel. Zu hören waren berühmte sowie seltener gespielte Werke des französischen Komponisten aus allen Schaffensphasen: die Märchensuite Ma mère l'Oye, das feurige Alborada del gracioso oder der Wiener Walzer La Valse. Bejubelt wurden auch die beiden Solist*inn*en: Die Mezzosopranistin Marie Elizabeth Seager sang die orientalisch anmutenden Shéhérazade-Orchesterlieder und der  Pianist Markus Becker spielte das virtuose Klavierkonzert in G-Dur. Auch der Bolèro fehlte natürlich nicht. Briefe, Dokumente und Anekdoten von Ravel sowie seinen Freunden und Zeitgenossen, vorgetragen von Else Hennig und Daniel Koch, beleuchteten Lebensstationen und Denken des quirligen Komponisten. Französische Köstlichkeiten lockten die Zuschauer in die beiden Pausen.

Heute abend ist dieses besondere Konzert noch einmal im Plauener Vogtlandtheater zu erleben. Die Vorstellung beginnt bereits um 19.00 Uhr. Die traditionelle Einführung findet nicht statt.