zurück
Mich EINGESCHLOSSEN


1 Vorstellung außer Haus und anderswo ¬ Theater digital

Freitag
03.07.
¬ 19:30 Uhr
Online-Karten

Zum Stück

Das Ballettensemble, das in den letzten Wochen bereits sehr kreativ die Zeit des geschlossenen Theaters genutzt und virtuell sehr gut vernetzt war, stellt nun ein neues Projekt vor: Mich EINGESCHLOSSEN. Hier setzen sich die Tänzer*innen in zehn Solo-Stücken mit der gegenwärtigen Situation auseinander. Das Gefühlsspektrum der vergangenen Wochen reichte von "innerer Ruhe finden" über Frustration bis hin zum Erleben von sprudelnder Kreativität. All diese Dinge und Phasen flossen in die Choreografie mit ein. Auf dieser kreativen Reise wurde versucht, gültige Beschränkungen als Potenzial zu begreifen und normalerweise bestehende Limitierungen, wie strenge Zeitvorgaben, zu umgehen. Auch werden bestehende Inszenierungs- und Choreografiemuster aufgebrochen. Es findet trotz der räumlichen Trennung eine noch engere Zusammenarbeit zwischen den Tänzer*innen und Ballettchefin Annett Göhre statt, konzeptionelle und choreografische Ideen bis hin zu Kostümvorschlägen werden in der Gruppe besprochen und Entscheidungen zum Teil gemeinsam gefällt. Dabei ist die Auseinandersetzung mit der bestehenden Situation nicht ausschließlich von Ernst geprägt. Was lässt sich mit einem Mundschutz alles anstellen? Wie kann man moderne Technik nutzen, um eben auch humorvolle Momente einzubauen? Der Korrepetitor Masayuki Carvalho hat für dieses Stück ein kurzes Werk für Piano und Streichquartett komponiert, das gemeinsam mit Musiker*innen des Orchesters aufgenommen wird. Die tänzerischen Proben fanden zum großen Teil direkt per Videokonferenz statt oder, seit das Haus für die Mitarbeiter*innen wieder geöffnet ist, in verschiedenen Räumen des Theaters.  Für alle Beteiligten ist es eine völlig neue Situation, die mit viel Kreativität und Energie gelöst wurde. Das Ergebnis lässt sich in diesem Video bewundern!

Info: Alle bisherigen und folgenden Videos unserer digitalen Bühne können Sie kostenfrei auf unserem YouTube-Kanal ansehen: www.theater-plauen-zwickau.de/youtube


Das Ballettensemble, das in den letzten Wochen bereits sehr kreativ die Zeit des geschlossenen Theaters genutzt und virtuell sehr gut vernetzt war, stellt nun ein neues Projekt vor: Mich EINGESCHLOSSEN. Hier setzen sich die Tänzer*innen in zehn Solo-Stücken mit der gegenwärtigen Situation auseinander. Das Gefühlsspektrum der vergangenen Wochen reichte von "innerer Ruhe finden" über Frustration bis hin zum Erleben von sprudelnder Kreativität. All diese Dinge und Phasen flossen in die Choreografie mit ein. Auf dieser kreativen Reise wurde versucht, gültige Beschränkungen als Potenzial zu begreifen und normalerweise bestehende Limitierungen, wie strenge Zeitvorgaben, zu umgehen. Auch werden bestehende Inszenierungs- und Choreografiemuster aufgebrochen. Es findet trotz der räumlichen Trennung eine noch engere Zusammenarbeit zwischen den Tänzer*innen und Ballettchefin Annett Göhre statt, konzeptionelle und choreografische Ideen bis hin zu Kostümvorschlägen werden in der Gruppe besprochen und Entscheidungen zum Teil gemeinsam gefällt. Dabei ist die Auseinandersetzung mit der bestehenden Situation nicht ausschließlich von Ernst geprägt. Was lässt sich mit einem Mundschutz alles anstellen? Wie kann man moderne Technik nutzen, um eben auch humorvolle Momente einzubauen? Der Korrepetitor Masayuki Carvalho hat für dieses Stück ein kurzes Werk für Piano und Streichquartett komponiert, das gemeinsam mit Musiker*innen des Orchesters aufgenommen wird. Die tänzerischen Proben fanden zum großen Teil direkt per Videokonferenz statt oder, seit das Haus für die Mitarbeiter*innen wieder geöffnet ist, in verschiedenen Räumen des Theaters.  Für alle Beteiligten ist es eine völlig neue Situation, die mit viel Kreativität und Energie gelöst wurde. Das Ergebnis lässt sich in diesem Video bewundern!

Info: Alle bisherigen und folgenden Videos unserer digitalen Bühne können Sie kostenfrei auf unserem YouTube-Kanal ansehen: www.theater-plauen-zwickau.de/youtube