Fortbildungen

1. Fortbildung ¬ Ein Stück Theater - dramaturgische und szenische Annäherung an Shakespeares Hamlet

Für Lehrkräfte der Fächer Künstlerisches Profil, Kunst, Deutsch (Darstellendes Spiel), Neigungskurse der Oberschulen


Hamlet ist die Tragödie um Sein oder Nichtsein. "Etwas ist faul im Staate Dänemark", das Land ist aus den Fugen. Lug und Trug regieren. Eine ganze Familie löscht sich gegenseitig aus und ein junger Mann gerät dabei zwischen die Mahlsteine der Macht. Prinz Hamlet versucht das System aus Verrat, Intrigen und Misstrauen zu durchbrechen und gerät dabei traumatisiert und verunsichert selbst in die Mühle des Mordens.
Der Schwerpunkt unserer Lehrerfortbildung liegt auf der Handschrift und Arbeitsweise des Regisseurs, den dramaturgischen Hintergründen sowie spielerischen und theaterpädagogischen Möglichkeiten zur Vermittlung im Unterricht. Verknüpft ist die vierstündige theaterpädagogische Fortbildung mit dem anschließenden Besuch der Vorstellung im Vogtlandtheater.

Anmeldung Bitte melden Sie sich rechtzeitig über den Fortbildungskatalog des Sächsischen Landesamts für Schule und Bildung (LaSuB) an.

Plauen 26. Oktober 2018 ¬ 15.45 – 18.45 Uhr (anschl. Besuch der Vorstellung 19.30 – ca. 21.30 Uhr) ¬ Treffpunkt am Haupteingang des Vogtlandtheaters

Kosten keine


2. Fortbildung ¬ Körpersprache und Darstellendes Spiel Baustein II ¬ mit den Schauspielern Ute Menzel und Dieter Maas

Für Lehrkräfte der Fächer Künstlerisches Profil, Kunst, Deutsch (Darstellendes Spiel), Musik, Neigungskurse an Gymnasien, Berufsschulen und Oberschulen

Ob im Künstlerischen Profil, Neigungskurs Darstellendes Spiel oder Musical, im Chor o. ä., überall ist unser Körper im Fokus. Nonverbales Kommunizieren, Körperhaltung und Gang machen den Großteil unseres Miteinanders aus. Nicht nur der Fächerkanon, unser Leben ist davon geprägt.
Beide Referent/inn/en sind Schauspieler/innen mit viel Erfahrung, auch im Umgang mit Jugendtheatergruppen. Der erste Baustein zum Thema Körpersprache stieß auf große Resonanz. Somit bieten wir einen zweiten Baustein zu demselben Thema an, der die Inhalte routinieren und erweitern
wird. Zudem vermittelt das Team weitere Methoden, die helfen werden, die Ausdrucksmittel des Körpers zu entdecken. Improvisationsspiele, Erarbeiten gemeinsamer Spielszenen und verschiedener schauspielerischer Figuren unter besonderem Einsatz der Körpersprache stehen dabei im
Mittelpunkt. Der spielpraktische Ansatz ermöglicht eine Atmosphäre der gegenseitigen Bereicherung, Reflektion und vor allem: der Spielfreude!

Anmeldung Bitte melden Sie sich rechtzeitig über den Fortbildungskatalog des Sächsischen Landesamts für Schule und Bildung (LaSuB) an.

Zwickau 14. März 2019 ¬ Malsaal

Kosten keine