zurück
Giro di Beethoven IX ¬ Final Episode ¬ Beethovens IX. remixed by deux arts [gru:p]
Eine Konzertreihe zu Ehren des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven

Besetzung

Dirigent GMD Leo Siberski 
Solist*innen
Mitglieder des Opernchores des Theaters Plauen-Zwickau
Jazzband ¬ Mitglieder der Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau
 

Zum Stück

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 – bearbeitet für Solist*innen, Kammerchor, Jazzband und Kammerorchester (1824/20)

Seit 1919 steht Friedrich Schillers Ode an die Freude im Finalsatz mit Beethovens universeller Melodie, der heutigen Europahymne, für solidarisches Miteinander. In einer besonderen Fassung für Jazzband sowie Solist*innen, Kammerchor und -orchester, beendet das Werk den Giro di Beethoven.


Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 – bearbeitet für Solist*innen, Kammerchor, Jazzband und Kammerorchester (1824/20)

Seit 1919 steht Friedrich Schillers Ode an die Freude im Finalsatz mit Beethovens universeller Melodie, der heutigen Europahymne, für solidarisches Miteinander. In einer besonderen Fassung für Jazzband sowie Solist*innen, Kammerchor und -orchester, beendet das Werk den Giro di Beethoven.

Dirigent GMD Leo Siberski 
Solist*innen
Mitglieder des Opernchores des Theaters Plauen-Zwickau
Jazzband ¬ Mitglieder der Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau