zurück
11. Liederabend ¬ Christina Maria Heuel und André Gass: Lehn deine Wang' an meine Wang'

Besetzung

Christina Maria Heuel, Sopran
André Gass, Tenor

1 Vorstellung Plauen ¬ Kleine Bühne

Freitag
03.01.
¬ 19:30 Uhr
Online-Karten
Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

1 Vorstellung Zwickau ¬ Malsaal

Samstag
04.01.
¬ 19:30 Uhr
Online-Karten
Kartentelefon [0375] 27 411-4647/-4648
Mail service-zwickau@theater-plauen-zwickau.de

Zum Stück

Jede Beziehung gleicht dem Ablauf eines Jahres mit seinen wechselnden Jahreszeiten: Den ersten Frühlungsgefühlen der Jungverliebten folgt der Sommer der Liebe, in dem alles so einfach und unbeschwert zu sein scheint. Doch schon bald folgt der Herbst – Krisen stellen sich ein, es gilt Kompromisse zu machen und manchmal scheint die Gewohnheit die alte Liebe verdrängt zu haben. Aber auch hier gibt es die schönen, die goldenen Tage. Am Ende einer jeden Beziehung steht der Winter, in dem es oftmals aus verschiedensten Gründen heißt, vom Partner zu scheiden und ihn loszulassen. In ihrem Liederabend spüren am 3. Januar auf der kleinen Bühne in Plauen und am 4. Januar im Malsaal in Zwickau die Sopranistin Christina Maria Heuel und der Tenor André Gass – beide im vergangenen Sommer im Parktheater in Plauen als Pamina und Tamino in der Zauberflöte besonders erfolgreich - dem Lauf einer Beziehung im Wechsel der Jahreszeiten nach. Das Besondere: Während sie im ersten Teil einer Beziehung durch die Jahreszeiten mit Liedern deutschsprachiger Komponisten folgen, erzählen sie in ihrer Programmauswahl im zweiten Teil exakt die selbe Geschichte in französischer Sprache. Und so stehen und dem Titel Lehn deine Wang' an meine Wang' an diesem Abend u. a. neben bekannten Liedern und Duetten von Robert Schumann, Richard Strauss, Felix Mendelsohn Bartholdy und Franz Schubert auch französischsprachige Kompositionen von Gabriele Fauré, Francis Poulenc und Georges Bizet auf dem Programm.
Jede Beziehung gleicht dem Ablauf eines Jahres mit seinen wechselnden Jahreszeiten: Den ersten Frühlungsgefühlen der Jungverliebten folgt der Sommer der Liebe, in dem alles so einfach und unbeschwert zu sein scheint. Doch schon bald folgt der Herbst – Krisen stellen sich ein, es gilt Kompromisse zu machen und manchmal scheint die Gewohnheit die alte Liebe verdrängt zu haben. Aber auch hier gibt es die schönen, die goldenen Tage. Am Ende einer jeden Beziehung steht der Winter, in dem es oftmals aus verschiedensten Gründen heißt, vom Partner zu scheiden und ihn loszulassen. In ihrem Liederabend spüren am 3. Januar auf der kleinen Bühne in Plauen und am 4. Januar im Malsaal in Zwickau die Sopranistin Christina Maria Heuel und der Tenor André Gass – beide im vergangenen Sommer im Parktheater in Plauen als Pamina und Tamino in der Zauberflöte besonders erfolgreich - dem Lauf einer Beziehung im Wechsel der Jahreszeiten nach. Das Besondere: Während sie im ersten Teil einer Beziehung durch die Jahreszeiten mit Liedern deutschsprachiger Komponisten folgen, erzählen sie in ihrer Programmauswahl im zweiten Teil exakt die selbe Geschichte in französischer Sprache. Und so stehen und dem Titel Lehn deine Wang' an meine Wang' an diesem Abend u. a. neben bekannten Liedern und Duetten von Robert Schumann, Richard Strauss, Felix Mendelsohn Bartholdy und Franz Schubert auch französischsprachige Kompositionen von Gabriele Fauré, Francis Poulenc und Georges Bizet auf dem Programm.
Christina Maria Heuel, Sopran
André Gass, Tenor