zurück
Pünktchen und Anton
Familienstück nach dem Roman von Erich Kästner ¬ ab 7 Jahren

Besetzung

Textfassung von Franziska Ritter

Regie Franziska Ritter 
Bühne/Kostüme Susanne Ruppert 
Musik Philipp Wiechert 
Dramaturgie Karima Wolter 

Pünktchen, Luise Pogge Julia Hell 
Frau Pogge, Mutter von Pünktchen Else Hennig 
Herr Pogge, Vater von Pünktchen Michael Schramm 
Berta, gute Seele im Hause Pogge  Peter Princz 
Claire, frz. Au-pair-Mädchen bei Pogges Anna Striesow 
Anton Gast, bester Freund von Pünktchen Marcel Kaiser 
Frau Gast, Mutter von Anton Else Hennig 
Herr Bremser , Lehrer von Pünktchen und Anton ¬ Robert, Freund von Claire Leonard Lange 
Georg Klepperbein, Mitschüler von Pünktchen und Anton ¬ Herr Habekuß, Friseur ¬ Polizeiobermeister Meier Daniel Koch 
Frau Sommerlatte, Cafébesitzerin  Katharina Vana 
Musiker Philipp Wiechert  a. G.

Spieldauer
Wochenende/Feiertag 1 h 50 min mit Pause
werktags 1 h 30 min ohne Pause

Aufführungsrechte beim  VERLAG FÜR KINDERTHEATER WEITENDORF GmbH, Hamburg

7 Vorstellungen Plauen ¬ Vogtlandtheater

Dienstag
15.10.
¬ 10:00 Uhr
-Wiederaufnahme - Online-Karten
Sonntag
10.11.
¬ 16:00 Uhr
Online-Karten
Montag
11.11.
¬ 10:00 Uhr
Online-Karten
Samstag
23.11.
¬ 16:00 Uhr
Online-Karten
Donnerstag
30.01.
¬ 10:00 Uhr
Online-Karten
Samstag
08.02.
¬ 16:00 Uhr
Online-Karten
Dienstag
10.03.
¬ 10:00 Uhr
Online-Karten
Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

Zum Stück

Pünktchen und Anton sind ein unschlagbares Team. Pünktchen heißt eigentlich Luise und wohnt in einem großen Haus mit Dienstpersonal. Anton lebt in der gleichen Stadt, aber in einer völlig anderen Welt. Da seine Mutter krank ist und nicht arbeiten kann, kümmert sich der Junge um den Haushalt und versucht gleichzeitig, in der Schule vor lauter Müdigkeit nicht einzuschlafen. Um ihrem Freund zu helfen, lässt sich Pünktchen einiges einfallen. Sie redet ihrem Lehrer Herrn Bremser ins Gewissen, sammelt zu Hause heimlich Pfandflaschen und versucht sich als Sängerin im Café Sommerlatte. Ihr Au-pair-Mädchen Claire ist währenddessen mit sich selbst und ihrem neuen Freund Robert beschäftigt. Doch der scheint viel mehr am Haus von Pünktchens Eltern interessiert zu sein. Glücklicherweise hat Anton das gut im Blick …
Erich Kästner zählt zu den bekanntesten Autoren der Kinderliteratur. Mit seinem 1931 erschienenen Klassiker über die ungerechten sozialen Strukturen seiner Zeit hält er uns auch heute den Spiegel vor und zeigt, dass man mit Freundschaft und Humor viele Grenzen überwinden kann.

Wir bedanken uns bei Frau Konstanze Schumann und der Arbeitsloseninitiative Sachsen e. V. für das Videointerview zur Plauener Tafel.

„Wir Sind Groß“
Musik und Text: Mark Cwiertnia, Konstantin Scherer, Vincent Stein, Robin Haefs, Nico Wellenbrink, Daniel Nitt, Ralf Christian Mayer
© Aquarium Songs GmbH, Sony/ATV Music Publishing Allegro (Germany) I. Ed., Fisherman Songs GmbH, Budde Music Publishing GmbH, Edition Djorkaeff Beatzarre, BMG Rights Management GmbH, Larrabeat Publishing Musikverlag Daniel Nitt

Mit freundlicher Genehmigung von Sony/ATV Music Publishing (Germany) GmbH, Budde Music Publishing GmbH und BMG Rights Management GmbH.
5-oNghpCKyg
Pünktchen und Anton sind ein unschlagbares Team. Pünktchen heißt eigentlich Luise und wohnt in einem großen Haus mit Dienstpersonal. Anton lebt in der gleichen Stadt, aber in einer völlig anderen Welt. Da seine Mutter krank ist und nicht arbeiten kann, kümmert sich der Junge um den Haushalt und versucht gleichzeitig, in der Schule vor lauter Müdigkeit nicht einzuschlafen. Um ihrem Freund zu helfen, lässt sich Pünktchen einiges einfallen. Sie redet ihrem Lehrer Herrn Bremser ins Gewissen, sammelt zu Hause heimlich Pfandflaschen und versucht sich als Sängerin im Café Sommerlatte. Ihr Au-pair-Mädchen Claire ist währenddessen mit sich selbst und ihrem neuen Freund Robert beschäftigt. Doch der scheint viel mehr am Haus von Pünktchens Eltern interessiert zu sein. Glücklicherweise hat Anton das gut im Blick …
Erich Kästner zählt zu den bekanntesten Autoren der Kinderliteratur. Mit seinem 1931 erschienenen Klassiker über die ungerechten sozialen Strukturen seiner Zeit hält er uns auch heute den Spiegel vor und zeigt, dass man mit Freundschaft und Humor viele Grenzen überwinden kann.

Wir bedanken uns bei Frau Konstanze Schumann und der Arbeitsloseninitiative Sachsen e. V. für das Videointerview zur Plauener Tafel.

„Wir Sind Groß“
Musik und Text: Mark Cwiertnia, Konstantin Scherer, Vincent Stein, Robin Haefs, Nico Wellenbrink, Daniel Nitt, Ralf Christian Mayer
© Aquarium Songs GmbH, Sony/ATV Music Publishing Allegro (Germany) I. Ed., Fisherman Songs GmbH, Budde Music Publishing GmbH, Edition Djorkaeff Beatzarre, BMG Rights Management GmbH, Larrabeat Publishing Musikverlag Daniel Nitt

Mit freundlicher Genehmigung von Sony/ATV Music Publishing (Germany) GmbH, Budde Music Publishing GmbH und BMG Rights Management GmbH.
Textfassung von Franziska Ritter

Regie Franziska Ritter 
Bühne/Kostüme Susanne Ruppert 
Musik Philipp Wiechert 
Dramaturgie Karima Wolter 

Pünktchen, Luise Pogge Julia Hell 
Frau Pogge, Mutter von Pünktchen Else Hennig 
Herr Pogge, Vater von Pünktchen Michael Schramm 
Berta, gute Seele im Hause Pogge  Peter Princz 
Claire, frz. Au-pair-Mädchen bei Pogges Anna Striesow 
Anton Gast, bester Freund von Pünktchen Marcel Kaiser 
Frau Gast, Mutter von Anton Else Hennig 
Herr Bremser , Lehrer von Pünktchen und Anton ¬ Robert, Freund von Claire Leonard Lange 
Georg Klepperbein, Mitschüler von Pünktchen und Anton ¬ Herr Habekuß, Friseur ¬ Polizeiobermeister Meier Daniel Koch 
Frau Sommerlatte, Cafébesitzerin  Katharina Vana 
Musiker Philipp Wiechert  a. G.

Spieldauer
Wochenende/Feiertag 1 h 50 min mit Pause
werktags 1 h 30 min ohne Pause

Aufführungsrechte beim  VERLAG FÜR KINDERTHEATER WEITENDORF GmbH, Hamburg