zurück
Pünktchen und Anton
Familienstück nach dem Roman von Erich Kästner ¬ ab 7 Jahren

Besetzung

Regie Franziska Ritter 
Bühne/Kostüme Susanne Ruppert 
Dramaturgie Karima Wolter 

6 Vorstellungen Plauen ¬ Vogtlandtheater

Sonntag
19.05.
¬ 15:00 Uhr
-Premiere - Online-Karten
Montag
20.05.
¬ 10:00 Uhr
Online-Karten
Samstag
25.05.
¬ 16:00 Uhr
Online-Karten
Samstag
01.06.
¬ 16:00 Uhr
Online-Karten
Donnerstag
06.06.
¬ 10:00 Uhr
Online-Karten
Sonntag
23.06.
¬ 10:00 Uhr
Online-Karten
Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

Zum Stück

Pünktchen und Anton sind ein unschlagbares Team. Pünktchen heißt eigentlich Luise und wohnt in einem großen Haus mit Dienstpersonal. Anton lebt in der gleichen Stadt, aber in einer völlig anderen Welt. Da seine Mutter krank ist und nicht arbeiten kann, kümmert sich der Junge um den Haushalt und versucht gleichzeitig, in der Schule vor lauter Müdigkeit nicht einzuschlafen. Die beiden Freunde verbindet ein Geheimnis: Nachts schleichen sie sich von zu Hause fort, um betteln zu gehen. Was für Anton ein notwendiges Übel ist, bedeutet für Pünktchen ein Abenteuer gemeinsam mit ihrem Kindermädchen Fräulein Andacht. Aber warum kam Fräulein Andacht eigentlich auf diese komische Idee? Die Kinder denken sich zunächst nichts dabei, bis die beiden eines Tages in einen spannenden Kriminalfall geraten …
Erich Kästner zählt zu den bekanntesten Autoren der Kinderliteratur. Mit seinem 1931 erschienenen Klassiker über die ungerechten sozialen Strukturen seiner Zeit hält er uns auch heute den Spiegel vor und zeigt, dass man mit Freundschaft und Humor viele Grenzen überwinden kann.
Pünktchen und Anton sind ein unschlagbares Team. Pünktchen heißt eigentlich Luise und wohnt in einem großen Haus mit Dienstpersonal. Anton lebt in der gleichen Stadt, aber in einer völlig anderen Welt. Da seine Mutter krank ist und nicht arbeiten kann, kümmert sich der Junge um den Haushalt und versucht gleichzeitig, in der Schule vor lauter Müdigkeit nicht einzuschlafen. Die beiden Freunde verbindet ein Geheimnis: Nachts schleichen sie sich von zu Hause fort, um betteln zu gehen. Was für Anton ein notwendiges Übel ist, bedeutet für Pünktchen ein Abenteuer gemeinsam mit ihrem Kindermädchen Fräulein Andacht. Aber warum kam Fräulein Andacht eigentlich auf diese komische Idee? Die Kinder denken sich zunächst nichts dabei, bis die beiden eines Tages in einen spannenden Kriminalfall geraten …
Erich Kästner zählt zu den bekanntesten Autoren der Kinderliteratur. Mit seinem 1931 erschienenen Klassiker über die ungerechten sozialen Strukturen seiner Zeit hält er uns auch heute den Spiegel vor und zeigt, dass man mit Freundschaft und Humor viele Grenzen überwinden kann.
Regie Franziska Ritter 
Bühne/Kostüme Susanne Ruppert 
Dramaturgie Karima Wolter