zurück
Mein Freund Harvey
Komödie in drei Akten von Mary Chase ¬ Deutsch von Alfred Polgar ¬ Eine Produktion des theaterstudentenclubs Zwickau

Besetzung

Darsteller*innen Michelle Brummer ¬ Birte Freitag ¬ Bettina Grieger ¬ Stella Kutschat ¬ Nicole Lange ¬ Patricia Müller ¬ Elisa - Emilie Otto ¬ Theresa Raum ¬ Katharina Uhlig ¬ Farina Zeller – Jacob Burger ¬ Sebastian Elfmann ¬ Lucas Illig
 
Regie/Bühne/Kostüme Silvio Handrick Dramaturgie Karima Wolter Regieassistenz Melina Kloth
 
Eintritt 4 € / ermäßigt 2,50 €
 
Aufführungsrechte bei Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin.

Zum Stück

Veta Louise Simmons und ihre Tochter Myrtle Mae laden zu einem geselligen Nachmittag ein. Doch was vergnüglich werden und soziale Kontakte bescheren sollte, wird zum Debakel als überraschenderweise Vetas Bruder Elwood P. Dowd in Begleitung seines besten Freundes Harvey auftaucht. Das Problem: Harvey ist ein ziemlich großer, weißer Hase – den offenbar nur Elwood sieht. Die Blamage ist groß und so beschließt Veta schweren Herzens Elwood im Sanatorium des berühmten Psychiaters Dr. Chumley unterzubringen. Hier läuft die Situation jedoch völlig aus dem Ruder, als man Veta für die zu behandelnde Patientin hält und ins Sanatorium einweist.
In ihrer Komödie hinterfragt Mary Chase auf amüsant-heitere Weise geläufige Ansichten zu „Normalität“ und stellt sie in den Kontext von gesellschaftlicher Toleranz und Akzeptanz. Mit dem lustigen Verwechslungsspiel zeigt der theaterstudentenclub sein Können.
Veta Louise Simmons und ihre Tochter Myrtle Mae laden zu einem geselligen Nachmittag ein. Doch was vergnüglich werden und soziale Kontakte bescheren sollte, wird zum Debakel als überraschenderweise Vetas Bruder Elwood P. Dowd in Begleitung seines besten Freundes Harvey auftaucht. Das Problem: Harvey ist ein ziemlich großer, weißer Hase – den offenbar nur Elwood sieht. Die Blamage ist groß und so beschließt Veta schweren Herzens Elwood im Sanatorium des berühmten Psychiaters Dr. Chumley unterzubringen. Hier läuft die Situation jedoch völlig aus dem Ruder, als man Veta für die zu behandelnde Patientin hält und ins Sanatorium einweist.
In ihrer Komödie hinterfragt Mary Chase auf amüsant-heitere Weise geläufige Ansichten zu „Normalität“ und stellt sie in den Kontext von gesellschaftlicher Toleranz und Akzeptanz. Mit dem lustigen Verwechslungsspiel zeigt der theaterstudentenclub sein Können.
Darsteller*innen Michelle Brummer ¬ Birte Freitag ¬ Bettina Grieger ¬ Stella Kutschat ¬ Nicole Lange ¬ Patricia Müller ¬ Elisa - Emilie Otto ¬ Theresa Raum ¬ Katharina Uhlig ¬ Farina Zeller – Jacob Burger ¬ Sebastian Elfmann ¬ Lucas Illig
 
Regie/Bühne/Kostüme Silvio Handrick Dramaturgie Karima Wolter Regieassistenz Melina Kloth
 
Eintritt 4 € / ermäßigt 2,50 €
 
Aufführungsrechte bei Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin.