zurück
Der Geizige
Komödie von Molière ¬ Aus dem Französischen von Frank-Patrick Steckel ¬ ab 14 Jahren

Besetzung

Regie Roland May
Bühne/Kostüme Fabian Gold
Musik Daniel Klein
Einstudierung Gesang Dominik Tremel  
Dramaturgie Maxi Ratzkowski

Harpagon Andreas Torwesten 
Cléante Marcel Kaiser 
Élise Julia Hell 
Valère Philipp Andriotis 
Mariane Johanna Franke 
Anselme Michael Schramm 
Frosine Else Hennig 
Maître Simon ¬ Maître Jacques Daniel Koch 
La Flèche ¬ Kommissar Friedrich Steinlein
Schlagzeug Daniel Klein  

Spieldauer 2 h 10 min mit Pause 

Aufführungsrechte beim Verlag der Autoren, Frankfurt am Main

6 Vorstellungen Plauen ¬ Theaterhof Vogtlandtheater

Freitag
08.07.
¬ 21:00 Uhr
Online-Karten
Samstag
09.07.
¬ 21:00 Uhr
Online-Karten
Sonntag
10.07.
¬ 21:00 Uhr
Online-Karten
Freitag
15.07.
¬ 21:00 Uhr
Online-Karten
Samstag
16.07.
¬ 21:00 Uhr
Online-Karten
Sonntag
17.07.
¬ 21:00 Uhr
-zum letzten Mal - Online-Karten
Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

Zum Stück

Der reiche Harpagon macht seinen Kindern Élise und Cléante mit seiner geizigen und misstrauischen Art das Leben schwer. Sein Geld ist ihm so heilig, dass er es in einer Kassette im Garten vergräbt. In ständiger Sorge darum bemerkt er nicht, dass sich sein Angestellter Valère und Élise ineinander verliebt haben. Der Geizige allerdings hat Élise schon dem vermögenden Greis Anselme versprochen, da dieser keine Mitgift verlangt. Cléante wiederum hat sein Herz an die anmutige, aber arme Mariane verloren, noch unwissend, dass Harpagon dieser selbst einen Antrag machen will. Unterstützt von seinem Diener la Flèche sucht Cléante nun dringend einen Kreditgeber, um sich endlich von seinem Vater zu lösen. Das Chaos nimmt seinen Lauf als die Heiratsvermittlerin Frosine ins Spiel kommt und die geliebte Geldkassette aus ihrem Versteck entwendet wird …
In diesem Jahr feiern wir den 400. Geburtstag von Molière und das mit einem seiner bekanntesten Stücke: Der Geizige. Freuen Sie sich auf eine ausgelassene Komödie über Missverständnisse, Liebe und die Kraft des Geldes, welche wir als zusätzliches Sommer-Open-Air im Hof des Vogtlandtheaters Plauen zur Aufführung bringen werden.
9XrC6QID-uE
Der reiche Harpagon macht seinen Kindern Élise und Cléante mit seiner geizigen und misstrauischen Art das Leben schwer. Sein Geld ist ihm so heilig, dass er es in einer Kassette im Garten vergräbt. In ständiger Sorge darum bemerkt er nicht, dass sich sein Angestellter Valère und Élise ineinander verliebt haben. Der Geizige allerdings hat Élise schon dem vermögenden Greis Anselme versprochen, da dieser keine Mitgift verlangt. Cléante wiederum hat sein Herz an die anmutige, aber arme Mariane verloren, noch unwissend, dass Harpagon dieser selbst einen Antrag machen will. Unterstützt von seinem Diener la Flèche sucht Cléante nun dringend einen Kreditgeber, um sich endlich von seinem Vater zu lösen. Das Chaos nimmt seinen Lauf als die Heiratsvermittlerin Frosine ins Spiel kommt und die geliebte Geldkassette aus ihrem Versteck entwendet wird …
In diesem Jahr feiern wir den 400. Geburtstag von Molière und das mit einem seiner bekanntesten Stücke: Der Geizige. Freuen Sie sich auf eine ausgelassene Komödie über Missverständnisse, Liebe und die Kraft des Geldes, welche wir als zusätzliches Sommer-Open-Air im Hof des Vogtlandtheaters Plauen zur Aufführung bringen werden.
Regie Roland May
Bühne/Kostüme Fabian Gold
Musik Daniel Klein
Einstudierung Gesang Dominik Tremel  
Dramaturgie Maxi Ratzkowski

Harpagon Andreas Torwesten 
Cléante Marcel Kaiser 
Élise Julia Hell 
Valère Philipp Andriotis 
Mariane Johanna Franke 
Anselme Michael Schramm 
Frosine Else Hennig 
Maître Simon ¬ Maître Jacques Daniel Koch 
La Flèche ¬ Kommissar Friedrich Steinlein
Schlagzeug Daniel Klein  

Spieldauer 2 h 10 min mit Pause 

Aufführungsrechte beim Verlag der Autoren, Frankfurt am Main