zurück
10. Liederabend ¬ Frank Blees: ¡España!

Besetzung

Frank Blees , Bassbariton
Kathryn Bolitho , Klavier
Karl Albert, Moderation

1 Vorstellung Plauen ¬ Theater hinterm Vorhang Plauen

Samstag
21.09.
¬ 19:30 Uhr
Online-Karten
Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

1 Vorstellung Zwickau ¬ Malsaal

Samstag
28.09.
¬ 19:30 Uhr
Online-Karten
Kartentelefon [0375] 27 411-4647/-4648
Mail service-zwickau@theater-plauen-zwickau.de

Zum Stück

Francisco Asenjo Barbieri Auftrittslied des Lamparilla aus El barberillo de Lavapiés Federico Chueca / Joaquín Valverde Walzer des Caballero del Gracia aus La Gran Vía Amadeo Vives Rufos Romanze aus Maruxa José Serrano  Leonellos Lied aus La canción del olvido Pablo Luna Manacors Lied aus El niño judío Francisco Alonso Das Lied des Zigeuners aus La Linda Tapada Federico Moreno Torroba Vidals Romanze aus Luisa Fernanda Jacinto Guerrero Juans Abschiedslied aus Los Gavilanes Pablo Sorozábal Simpsons Romanze aus La tabernera del puerto Salvador Codina Saúls Romanze aus La Galeota 

Die Zarzuela als spanische Schwester der Operette zu bezeichnen, wird dieser vielfältigen und typisch spanischen Singspielgattung, die vom berühmten Theaterdramatiker Pedro Calderón bereits im 17. Jahrhundert erschaffen wurde, nur zu einem Teil gerecht. Viele der schönen Melodien und feurigen Tanzrhythmen, wie z. B. aus Pablo Sorozábals La taberna del puerto oder Federico Moreno Torrobas Luisa Fernanda wurden durch die Tenöre Plácido Domingo und José Carreras zu weltweiten Schlagern. Die große Leidenschaft des Bassbaritons Frank Blees, der seit der Spielzeit 2018/19 festes Ensemblemitglied ist und sonst vor allem im dramatischen Fach Richard Wagners beheimatet ist, gehört Spanien und seiner sowohl witzigen wie auch tragischen und doch liedhaften Musiktheatergattung. Ihm zur Seite steht der Autor, Redakteur, Produzent in der Klassischen Musikbranche und Regisseur Karl Albert als unterhaltsamer Moderator, der wie kein Zweiter das Repertoire der Zarzuela erforscht hat. Lassen auch Sie sich in den Bann ziehen von der echten Musik aus ¡España!.
 
Francisco Asenjo Barbieri Auftrittslied des Lamparilla aus El barberillo de Lavapiés Federico Chueca / Joaquín Valverde Walzer des Caballero del Gracia aus La Gran Vía Amadeo Vives Rufos Romanze aus Maruxa José Serrano  Leonellos Lied aus La canción del olvido Pablo Luna Manacors Lied aus El niño judío Francisco Alonso Das Lied des Zigeuners aus La Linda Tapada Federico Moreno Torroba Vidals Romanze aus Luisa Fernanda Jacinto Guerrero Juans Abschiedslied aus Los Gavilanes Pablo Sorozábal Simpsons Romanze aus La tabernera del puerto Salvador Codina Saúls Romanze aus La Galeota 

Die Zarzuela als spanische Schwester der Operette zu bezeichnen, wird dieser vielfältigen und typisch spanischen Singspielgattung, die vom berühmten Theaterdramatiker Pedro Calderón bereits im 17. Jahrhundert erschaffen wurde, nur zu einem Teil gerecht. Viele der schönen Melodien und feurigen Tanzrhythmen, wie z. B. aus Pablo Sorozábals La taberna del puerto oder Federico Moreno Torrobas Luisa Fernanda wurden durch die Tenöre Plácido Domingo und José Carreras zu weltweiten Schlagern. Die große Leidenschaft des Bassbaritons Frank Blees, der seit der Spielzeit 2018/19 festes Ensemblemitglied ist und sonst vor allem im dramatischen Fach Richard Wagners beheimatet ist, gehört Spanien und seiner sowohl witzigen wie auch tragischen und doch liedhaften Musiktheatergattung. Ihm zur Seite steht der Autor, Redakteur, Produzent in der Klassischen Musikbranche und Regisseur Karl Albert als unterhaltsamer Moderator, der wie kein Zweiter das Repertoire der Zarzuela erforscht hat. Lassen auch Sie sich in den Bann ziehen von der echten Musik aus ¡España!.
 
Frank Blees , Bassbariton
Kathryn Bolitho , Klavier
Karl Albert, Moderation