zurück
Was macht man mit einem Problem?
Ein Theaterstück nicht nur für Kinder von 5-11 Jahren von Kobi Yamada

Besetzung

Regie & Ausstattung: Peter Palik
Ausstattung: Eva Farkasova
Musik: Daniel Spiner
Dauer: ca. 50 Minuten

3 Vorstellungen Plauen ¬ Kleine Bühne

Sonntag
29.03.
¬ 15:00 Uhr
-Gastspiel - Online-Karten
Montag
30.03.
¬ 09:30 Uhr
-Gastspiel - Online-Karten
Dienstag
31.03.
¬ 09:30 Uhr
-Gastspiel - Online-Karten
Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

Zum Stück

Dies ist die Geschichte von einem Problem und einem kleinen Jungen, der keine Ahnung hat, was er damit überhaupt anfangen soll. Je länger er das Problem ignoriert, desto größer scheint es zu werden. Aber als der Kleine den Mut aufbringt und sich ihm stellt, entdeckt er, dass das Problem etwas ganz anderes ist, als erwartet … Die Besucher können sich auf ein ganz bezauberndes Stück freuen, welches Kindern jedes Alters (geeignet ab 5 Jahren und älter) und deren Eltern die Empfehlung an die Hand geben soll, zu lernen, wie man mit einem Problem umgeht und wie wichtig es ist, nach einem Weg für dessen Lösung zu suchen. Und natürlich auch, dass nicht jedes Problem – bei näherer Betrachtung -  so groß ist, wie es einem anfangs erscheint.
 
Dies ist die Geschichte von einem Problem und einem kleinen Jungen, der keine Ahnung hat, was er damit überhaupt anfangen soll. Je länger er das Problem ignoriert, desto größer scheint es zu werden. Aber als der Kleine den Mut aufbringt und sich ihm stellt, entdeckt er, dass das Problem etwas ganz anderes ist, als erwartet … Die Besucher können sich auf ein ganz bezauberndes Stück freuen, welches Kindern jedes Alters (geeignet ab 5 Jahren und älter) und deren Eltern die Empfehlung an die Hand geben soll, zu lernen, wie man mit einem Problem umgeht und wie wichtig es ist, nach einem Weg für dessen Lösung zu suchen. Und natürlich auch, dass nicht jedes Problem – bei näherer Betrachtung -  so groß ist, wie es einem anfangs erscheint.
 
Regie & Ausstattung: Peter Palik
Ausstattung: Eva Farkasova
Musik: Daniel Spiner
Dauer: ca. 50 Minuten