zurück
Konzert zur Nagelkreuz-Verleihung ¬ Vater, vergib!
Konzert anlässlich der Verleihung des Nagelkreuzes von Coventry an die Nagelkreuzgemeinschaft Plauen

Besetzung

Dirigent GMD Leo Siberski  
Chorleitung Susanne Häußler
Solisten Elias Störr, Klavier ¬ Heiko Brossig, Orgel

Evangelischer Singkreis Plauen
Chorvereinigung Sachsenring Zwickau e. V.

Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau​

1 Vorstellung Plauen ¬ St. Johanniskirche Plauen

Freitag
10.04.
¬ 19:30 Uhr
Online-Karten
Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

Zum Stück

G. F. Händel Orgelkonzert Nr. 1 HWV 289 Ralph Vaughan Williams  Sinfonie Nr. 5, 3.Satz Matthias Grünert Motette für Chor Vater, vergib! Ludwig van Beethoven Fantasie für Klavier, Chor und Orchester in c-Moll op. 80

Anlässlich der Aufnahme der Plauener Kirchengemeinden in die Internationale Nagelkreuzgemeinschaft von Coventry findet am 10. April,dem Jahrestag der schwersten Bombardierung der Stadt während des 2. Weltkriegs, in der St.-Johannis-Kirche ein Konzert der Clara-Schumann-Philharmoniker mit dem Plauener Singkreis und dem Sachsenring-Chor Zwickau statt. Passend zum Karfreitag und zum Anlass des Gedenkens an die Angriffe auf Plauen wird u. a. die Motette des Dresdner Frauenkirchkantors Matthias Grünert Vater, vergib! zur Aufführung gebracht – in einer von ihm speziell zum Plauener Anlass bearbeiteten Version!
Weiterhin sind Werke von Ludwig van Beethoven, Ralph Vaughan-Williams und Georg Friedrich Händel zu hören. Als Solist für die festliche Chorfantasie von Ludwig van Beethoven konnte der 20jährige gebürtige Vogtländer Elias Störr gewonnen werden, der mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde und inzwischen an der Hochschule für Musik Carl
Maria Weber in Dresden Jazz-Klavier studiert. Die Orgel in Händels Orgelkonzert spielt Kantor Heiko Brossig.
Bürgermeister Steffen Zenner wird ein Grußwort sprechen; ebenso kommt Dekan John Witcombe aus Coventry zu Wort.
 
G. F. Händel Orgelkonzert Nr. 1 HWV 289 Ralph Vaughan Williams  Sinfonie Nr. 5, 3.Satz Matthias Grünert Motette für Chor Vater, vergib! Ludwig van Beethoven Fantasie für Klavier, Chor und Orchester in c-Moll op. 80

Anlässlich der Aufnahme der Plauener Kirchengemeinden in die Internationale Nagelkreuzgemeinschaft von Coventry findet am 10. April,dem Jahrestag der schwersten Bombardierung der Stadt während des 2. Weltkriegs, in der St.-Johannis-Kirche ein Konzert der Clara-Schumann-Philharmoniker mit dem Plauener Singkreis und dem Sachsenring-Chor Zwickau statt. Passend zum Karfreitag und zum Anlass des Gedenkens an die Angriffe auf Plauen wird u. a. die Motette des Dresdner Frauenkirchkantors Matthias Grünert Vater, vergib! zur Aufführung gebracht – in einer von ihm speziell zum Plauener Anlass bearbeiteten Version!
Weiterhin sind Werke von Ludwig van Beethoven, Ralph Vaughan-Williams und Georg Friedrich Händel zu hören. Als Solist für die festliche Chorfantasie von Ludwig van Beethoven konnte der 20jährige gebürtige Vogtländer Elias Störr gewonnen werden, der mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde und inzwischen an der Hochschule für Musik Carl
Maria Weber in Dresden Jazz-Klavier studiert. Die Orgel in Händels Orgelkonzert spielt Kantor Heiko Brossig.
Bürgermeister Steffen Zenner wird ein Grußwort sprechen; ebenso kommt Dekan John Witcombe aus Coventry zu Wort.
 
Dirigent GMD Leo Siberski  
Chorleitung Susanne Häußler
Solisten Elias Störr, Klavier ¬ Heiko Brossig, Orgel

Evangelischer Singkreis Plauen
Chorvereinigung Sachsenring Zwickau e. V.

Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau​