zurück
remIXed ¬ Die Making of Dokumentation
Filmdokumentation über Hintergründe und Entstehung von remIXed ¬ Variationen über Beethovens Sinfonie Nr. 9

Besetzung

Gesamtkonzept und Künstlerische Leitung GMD Leo Siberski 
Mitarbeit Konzeption Robert Lucaciu, Philipp Scholz, Wassily Gerassimez    
Choreografie Annett Göhre 
Produktionskoordination Christian Leipart 

Team Making-of

Video/Schnitt Raphael Howein 
Dramaturgie – Moderation - Koordination André Meyer  


Mitwirkende

Tänzer*innen (Part I) Miyu Fukagawa ¬ Momoe Kawamura ¬ Justine Rouquart ¬ Shahnee Page ¬ Christina Schulz –   Elliot Bourke ¬ Lorenzo Colella ¬ Julian Greene ¬ Francesco Riccardi ¬ Jeaho Shin 
 
Sabrina Pankrath, Vocals
Robert Lucaciu, Kontrabass 
Philipp Scholz, Schlagzeug                       
Leo Siberski, Piano/Keyboard 
Jooan Mun, Keyboard (Part II)
Peter Weller, Vibraphon (Part II)

Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau
 
 

Zum Stück

Making Of Dokumentation: remIXed – Variationen über Beethovens IX. Sinfonie

Zum Jahreswechsel verhinderte das winzige Virus, Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag gemeinsam mit dem Publikum mit seiner großbesetzten Sinfonie Nr. 9 zu feiern. Das neue Konzept zu remIXed – Variationen über Beethoven IX. Sinfonie, dass das Crossover-Ensemble deux arts [gru:p], bestehend aus GMD Leo Siberski und dem renommierten Cellisten Wassily Gerassimez, gemeinsam mit Philipp Scholz und Robert Lucaciu entwickelt hat, beschränkt sich jedoch nicht nur auf Reduktion der Partitur oder den Ersatz des Chores, sondern schafft ein eigenes Werk, dass den musik- und gesellschaftshistorischen Schaffensprozess von Beethovens Sinfonie selbst beleuchtet, indem dieser mit der heutigen (Musik-) Produktionsweise und Philosphie heutiger humaner Werte in Beziehung gesetzt wird. Zeitgenössisch und doch notengetreu setzen elektronische Musik und Jazz-Improvisationen Beethovens Intensionen einer transparenten, sinnlichen und freien Musik um. Dadurch eröffnen sich neue Hörgewohnheiten.

Für eine spannende professionelle Aufzeichnung des Projekts konnte die Fernsehproduktion Carlsfeld GmbH gewonnen werden.

Zusätzlich erhält der Stream-Start dieses neuen Werkes durch seine Uraufführung am 7. Mai 2021 eine weitere symbolische Bedeutung: Denn am 7. Mai 1824 wurde auch Beethovens humanistisches Manifest, das heute auch die Hymne der Europäischen Union ist, uraufgeführt.

Die Making Of Dokumentation über remIXed verdeutlicht, wie für diese außergewöhnliche und aufwändige Neuproduktion jeder Takt aus Beethovens Partitur neu durchdacht wurde. Die Mitwirkenden erläutern den Entwicklungsprozess und welche moderne Aussagekraft für sie persönlich durch die Neubewertung entstand. Neben den Clara-Schumann-Philharmonikern unter Leitung von GMD Leo Siberski waren auch die Sparte Schauspiel in Gestalt der Schauspielerin und Jazz-Sängerin Sabrina Pankrath, das gesamte Ballettensemble unter Leitung von Annett Göhre sowie sämtliche technischen und künstlerischen Abteilungen des Hauses involviert. Es formte sich aus Gästen wie den Jazzmusikern Robert Lucaciu und Philipp Scholz ein eigenes Jazztrio.

Die Dokumentation Making Of: remIXed startet ab dem 30. April auf allen Social Media-Kanälen des Theaters Plauen-Zwickau:

www.theater-plauen-zwickau.de/angebote.php
www.youtube.com/watch?v=SX9Huo_fZvk
www.facebook.com/TheaterPlauenZwickau

Der Zugang zu unserem Angebot ist kostenlos, es besteht aber die Möglichkeit, das Theater durch eine Spende per Paypal oder unter folgender Bankverbindung zu unterstützen:
Sparkasse Zwickau IBAN DE80 8705 5000 2201 0057 30


Making Of Dokumentation: remIXed – Variationen über Beethovens IX. Sinfonie

Zum Jahreswechsel verhinderte das winzige Virus, Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag gemeinsam mit dem Publikum mit seiner großbesetzten Sinfonie Nr. 9 zu feiern. Das neue Konzept zu remIXed – Variationen über Beethoven IX. Sinfonie, dass das Crossover-Ensemble deux arts [gru:p], bestehend aus GMD Leo Siberski und dem renommierten Cellisten Wassily Gerassimez, gemeinsam mit Philipp Scholz und Robert Lucaciu entwickelt hat, beschränkt sich jedoch nicht nur auf Reduktion der Partitur oder den Ersatz des Chores, sondern schafft ein eigenes Werk, dass den musik- und gesellschaftshistorischen Schaffensprozess von Beethovens Sinfonie selbst beleuchtet, indem dieser mit der heutigen (Musik-) Produktionsweise und Philosphie heutiger humaner Werte in Beziehung gesetzt wird. Zeitgenössisch und doch notengetreu setzen elektronische Musik und Jazz-Improvisationen Beethovens Intensionen einer transparenten, sinnlichen und freien Musik um. Dadurch eröffnen sich neue Hörgewohnheiten.

Für eine spannende professionelle Aufzeichnung des Projekts konnte die Fernsehproduktion Carlsfeld GmbH gewonnen werden.

Zusätzlich erhält der Stream-Start dieses neuen Werkes durch seine Uraufführung am 7. Mai 2021 eine weitere symbolische Bedeutung: Denn am 7. Mai 1824 wurde auch Beethovens humanistisches Manifest, das heute auch die Hymne der Europäischen Union ist, uraufgeführt.

Die Making Of Dokumentation über remIXed verdeutlicht, wie für diese außergewöhnliche und aufwändige Neuproduktion jeder Takt aus Beethovens Partitur neu durchdacht wurde. Die Mitwirkenden erläutern den Entwicklungsprozess und welche moderne Aussagekraft für sie persönlich durch die Neubewertung entstand. Neben den Clara-Schumann-Philharmonikern unter Leitung von GMD Leo Siberski waren auch die Sparte Schauspiel in Gestalt der Schauspielerin und Jazz-Sängerin Sabrina Pankrath, das gesamte Ballettensemble unter Leitung von Annett Göhre sowie sämtliche technischen und künstlerischen Abteilungen des Hauses involviert. Es formte sich aus Gästen wie den Jazzmusikern Robert Lucaciu und Philipp Scholz ein eigenes Jazztrio.

Die Dokumentation Making Of: remIXed startet ab dem 30. April auf allen Social Media-Kanälen des Theaters Plauen-Zwickau:

www.theater-plauen-zwickau.de/angebote.php
www.youtube.com/watch?v=SX9Huo_fZvk
www.facebook.com/TheaterPlauenZwickau

Der Zugang zu unserem Angebot ist kostenlos, es besteht aber die Möglichkeit, das Theater durch eine Spende per Paypal oder unter folgender Bankverbindung zu unterstützen:
Sparkasse Zwickau IBAN DE80 8705 5000 2201 0057 30

Gesamtkonzept und Künstlerische Leitung GMD Leo Siberski 
Mitarbeit Konzeption Robert Lucaciu, Philipp Scholz, Wassily Gerassimez    
Choreografie Annett Göhre 
Produktionskoordination Christian Leipart 

Team Making-of

Video/Schnitt Raphael Howein 
Dramaturgie – Moderation - Koordination André Meyer  


Mitwirkende

Tänzer*innen (Part I) Miyu Fukagawa ¬ Momoe Kawamura ¬ Justine Rouquart ¬ Shahnee Page ¬ Christina Schulz –   Elliot Bourke ¬ Lorenzo Colella ¬ Julian Greene ¬ Francesco Riccardi ¬ Jeaho Shin 
 
Sabrina Pankrath, Vocals
Robert Lucaciu, Kontrabass 
Philipp Scholz, Schlagzeug                       
Leo Siberski, Piano/Keyboard 
Jooan Mun, Keyboard (Part II)
Peter Weller, Vibraphon (Part II)

Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau